Rezept Rahmschmarrn mit Marillenroester

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rahmschmarrn mit Marillenroester

Rahmschmarrn mit Marillenroester

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20492
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3248 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Löffeltest !
Garprobe bei Braten: mit einem Löffel auf den Braten drücken. Gibt das Fleisch stark nach, ist es innen noch roh, gibt es leicht nach, ist es medium, gibt es kaum mehr nach, ist es durchgebraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Frische Aprikosen
200 g Zucker
25 ml Aprikosenbrand; oder Marillenbrand o. -likoer
2 El. Butter
2 El. Puderzucker
200 g Creme fraiche
4  Eier; getrennt
4 El. Mehl
Zubereitung des Kochrezept Rahmschmarrn mit Marillenroester:

Rezept - Rahmschmarrn mit Marillenroester
1. Die Aprikosen kurz in heisses Wasser tauchen. Die Haut abziehen, halbieren, entsteinen. Die Haelfte des Zuckers karamelisieren, mit etwas Wasser (3El bei 100g) und Likoer oder Schnaps abloeschen. Die Aprikosen zugeben. Den Karamel aufloesen und die Fluessigkeit einkochen lassen. 2. Eine Pfanne mit Butter ausstreichen und mit Puderzucker bestreuen. Die Creme fraiche mit dem restlichen Zucker, dem Eigelb und dem Mehl verruehren. Den steifgeschlagenen Eischnee unterziehen, in die Pfanne geben, im Backofen bei 175 oC 15 Minuten backen. 3. Aus dem Ofen nehmen, Schollen abstechen und mit dem marillenroester servieren. * Quelle: Stern 15/96 landestypisch Burgenland gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Backen, Kuchen, Fruechte, Alkohol, Oesterreich, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräuter die kleinen Alleskönner aus der NaturKräuter die kleinen Alleskönner aus der Natur
Schon vor tausenden von Jahren waren sie in Verwendung, doch durch die Industrialisierung verloren sie allmählich an Bedeutung.
Thema 9809 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Eintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche SpeisekarteEintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche Speisekarte
Nichts wirkt heimeliger als ein dampfender Kupferkessel, der über einem offenen Feuer sanft hin und her schaukelt und dabei einen köstlichen Duft nach Fleisch und Gemüse verströmt: eine Szenerie wie aus dem Märchen.
Thema 10785 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Ohne Traubenzucker kein GehirnjoggingOhne Traubenzucker kein Gehirnjogging
Beim Traubenzucker verhält es sich wie bei anderen Zuckerarten auch: Zu viel davon ist schädlich. Doch ohne Traubenzucker würde der menschliche Körper nicht funktionieren.
Thema 6648 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |