Rezept Rahmgulasch mit rosa Pfeffer

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rahmgulasch mit rosa Pfeffer

Rahmgulasch mit rosa Pfeffer

Kategorie - Fleisch, Kalb Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29302
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3204 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blaubeeren - Heidelbeeren !
Nicht waschen! So, wie sie sind, in Beutel oder Gefrierbehälter füllen. Sie werden ihr Aussehen, Aroma und ihre Form bewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Kalbsvoressen (Schulter)
1 Tl. Salz
1 Tl. Paprika
- - Pfeffer aus der Muehle
- - Oel; zum Anbraten
1  Zwiebel; geraffelt
1  Knoblauchzehe; gepresst
1 dl Weisswein
1 dl trockener, weisser Vermouth
1 El. rosa Pfeffer, eingelegt, abgetropft, grob gehackt
2 dl kraeftige Fleischbouillon
180 ml Saucenrahm
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. rosa Pfeffer, getrocknet od. eingelegt
- - etwas glatte Petersilie
- - Arthur Heinzmann im Februar 1997 aus Betty Bossi's
- - Zeitung
Zubereitung des Kochrezept Rahmgulasch mit rosa Pfeffer:

Rezept - Rahmgulasch mit rosa Pfeffer
Ofen auf 140 Grad vorheizen. Fleisch mit Haushaltpapier trockentupfen. Gewuerze und Mehl mischen, Fleisch portionenweise darin wenden, in einer Bratpfanne im heissen Oel anbraten, ind Bratgeschirr geben. Hitze reduzieren, evt. etwas Oel in die Bratpfanne geben, Zwiebeln und Knoblauch beifuegen, andaempfen. Mit der Fluessigkeit abloeschen, auf die Haelfte einkochen. Pfeffer daruntermischen und alles ueber dem Fleisch verteilen. Zugedeckt in etwa 75 Minuten garen, Bouillon nach und nach dazugiessen. (Das Gulasch kann anschliessend im 60 Grad warmen Ofen bis zu einer Stunde warm gehalten werden.) Vor dem Servieren den Saucenrahm daruntermischen, wuerzen, im 140 Grad warmen Ofen etwa 15 Minuten heiss werden lassen, garnieren. DAZU: Spaetzli oder Nudeln, gedaempfte Rueebli.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12522 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 6398 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?
Ex-Landwirtschaftsministerin Renate Künast sei dank: seit 2001 gibt es ein staatliches Bio-Siegel.
Thema 5352 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |