Rezept Rahmgulasch mit rosa Pfeffer

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rahmgulasch mit rosa Pfeffer

Rahmgulasch mit rosa Pfeffer

Kategorie - Fleisch, Kalb Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29302
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3225 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tirami Su !
kommt aus der Nähe von Venedig und heißt "Zieh mich hoch"

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Kalbsvoressen (Schulter)
1 Tl. Salz
1 Tl. Paprika
- - Pfeffer aus der Muehle
- - Oel; zum Anbraten
1  Zwiebel; geraffelt
1  Knoblauchzehe; gepresst
1 dl Weisswein
1 dl trockener, weisser Vermouth
1 El. rosa Pfeffer, eingelegt, abgetropft, grob gehackt
2 dl kraeftige Fleischbouillon
180 ml Saucenrahm
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. rosa Pfeffer, getrocknet od. eingelegt
- - etwas glatte Petersilie
- - Arthur Heinzmann im Februar 1997 aus Betty Bossi's
- - Zeitung
Zubereitung des Kochrezept Rahmgulasch mit rosa Pfeffer:

Rezept - Rahmgulasch mit rosa Pfeffer
Ofen auf 140 Grad vorheizen. Fleisch mit Haushaltpapier trockentupfen. Gewuerze und Mehl mischen, Fleisch portionenweise darin wenden, in einer Bratpfanne im heissen Oel anbraten, ind Bratgeschirr geben. Hitze reduzieren, evt. etwas Oel in die Bratpfanne geben, Zwiebeln und Knoblauch beifuegen, andaempfen. Mit der Fluessigkeit abloeschen, auf die Haelfte einkochen. Pfeffer daruntermischen und alles ueber dem Fleisch verteilen. Zugedeckt in etwa 75 Minuten garen, Bouillon nach und nach dazugiessen. (Das Gulasch kann anschliessend im 60 Grad warmen Ofen bis zu einer Stunde warm gehalten werden.) Vor dem Servieren den Saucenrahm daruntermischen, wuerzen, im 140 Grad warmen Ofen etwa 15 Minuten heiss werden lassen, garnieren. DAZU: Spaetzli oder Nudeln, gedaempfte Rueebli.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tartes - Genuss aus LothringenTartes - Genuss aus Lothringen
Eine französische Spezialität, die ursprünglich aus der Region Lothringens stammt, ist die Tarte. Dieser Kuchen, dessen Grundlage ein einfacher Mürbeteig bildet, kann sowohl herzhaft als auch süß belegt werden.
Thema 4172 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Türkische Küche und GerichteTürkische Küche und Gerichte
Die türkische Küche ist so bunt und vielfältig wie die Menschen, die aus dem schönen, geschichtsträchtigen Land stammen. Zahlreiche Speisen sind relativ einfach gestrickt, da sie ursprünglich aus der Küche des bäuerlichen Volkes stammen.
Thema 7451 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Bison Fleisch, das zarte und würzige BüffelfleischBison Fleisch, das zarte und würzige Büffelfleisch
Für die Indiander Amerikas war der Büffel nicht nur ein heiliges und verehrtes Tier, sondern auch die wichtigste Basis der täglichen Ernährung und Rund-um-Versorgung.
Thema 12714 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |