Rezept Ragout von gebeizten Kalbsherzen.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ragout von gebeizten Kalbsherzen.

Ragout von gebeizten Kalbsherzen.

Kategorie - Kalb, Innerei, Einlegen, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26564
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2883 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Plätzchen – hübsch verpackt !
Zum Verpacken von Plätzchen, die man verschenken will, sollten Sie die Kartons und Schälchen aufbewahren, in denen man Beeren und anderes Obst kaufen kann. Mit einer schönen Serviette ausgelegt und mit Keksen oder Süßigkeiten gefüllt, sind es schöne Geschenke. Sie können die Kartons oder Schälchen auch von außen noch bekleben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Essig
2 pro Rezept Wasser
1  Zwiebel
- - Salz
6  Pfefferkörner
3  Gewürznelken
1  Lorbeerblatt
- - Wacholderbeeren
4  Kalbsherzen
1  Kalbsfuß
Zubereitung des Kochrezept Ragout von gebeizten Kalbsherzen.:

Rezept - Ragout von gebeizten Kalbsherzen.
1 Teil Essig und 2 Teile Wasser werden mit einer in Scheiben geschnittenen Zwiebel, Salz, 6 Stück Pfefferkörnern, 3 Gewürznelken, 1 Lorbeerblatt und einigen Wacholderbeeren aufgekocht und erkaltet über 4 Kalbsherzen gegossen. Man läßt die Herzen einige Tage in dieser Beize liegen, wendet sie aber täglich. Dann gibt man etwas Gewürz aus der Beize, stellt die Herzen in derselben auf den Herd, gibt einen in kleine Stücke zerschlagenen Kalbsfuß dazu und kocht die Herzen gar, aber nicht zu weich. Dann drückt man sie in die Gläser, übergießt sie mit der passierten Sauce und sterilisiert. Beim Gebrauch wird die Sauce mit in Butter angerührtem Mehl gebunden, die Herzen in schwache Scheiben tranchiert und nochmals in der Sauce aufgekocht, mit 1/8 Liter saurem Schmetten und etwas Zitronensaft abgeschmeckt und serviert. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 9. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frankfurter Traditionen das MarzipangebäckFrankfurter Traditionen das Marzipangebäck
Plätzchen auf Marzipanbasis haben in Frankfurt Tradition: Schon im 15. und 16. Jahrhundert stellte man dort die berühmten Frankfurter Brenten her.
Thema 7037 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Muscheln - jetzt ist die Zeit für frische MuschelnMuscheln - jetzt ist die Zeit für frische Muscheln
Der Winter ist nicht nur die Zeit der Plätzchen, Lebkuchen und Festtagsbraten, sondern lockt auch mit einer kulinarischen Meeresbrise: Muscheln dürfen jetzt bedenkenlos geschlemmt werden.
Thema 36729 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Brigitte Diät - Abnehmen durch MischkostBrigitte Diät - Abnehmen durch Mischkost
Es gibt wohl kaum eine Frau, der die Brigitte Diät nicht bekannt ist. Für den Klassiker unter den Diäten zeichnet sich die Redaktion der gleichnamigen Frauenzeitschrift Brigitte verantwortlich.
Thema 13100 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |