Rezept Räucherlachs Pilz Soße

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Räucherlachs-Pilz-Soße

Räucherlachs-Pilz-Soße

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1924
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3244 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knollensellerie !
ist eine verdickte, etwa spielballgroße Wurzel. Den würzigen Geschmack geben Ihm die ätherischen Öle. Außerdem enthält Knollensellerie Kalium, Kalzium, Vitamin E, B6 und Folsäure.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Shii-Take-Pilze
1  Zwiebel
1 El. Butter
250 ml Schlagsahne
2 cl Weißwein
- - Salz
- - Pfeffer
200 g Räucherlachsabschnitte
1 Bd. Dill
Zubereitung des Kochrezept Räucherlachs-Pilz-Soße:

Rezept - Räucherlachs-Pilz-Soße
Shii-Take-Pilze säubern, evtl. kleiner schneiden. Mit gewürfelter Zwiebel in Butter anbraten. Schlagsahne und Weißwein dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten garen. Räucherlachsabschnitte und gehackten Dill in die Soße rühren. Paßt zu Farfalle oder Bandnudeln.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saisonbeginn für schmackhafte BlütenSaisonbeginn für schmackhafte Blüten
Wenn ein lindes Frühlingslüftchen lieblich-süß um die Nase schmeichelt, sind die tiefvioletten Blüten des Wohlriechenden Veilchens (Viola odorata) nicht fern.
Thema 7375 mal gelesen | 23.02.2007 | weiter lesen
Oxalsäure und ihre Wirkung auf unseren KörperOxalsäure und ihre Wirkung auf unseren Körper
Gesunde Menschen, die ihren täglichen Nahrungsbedarf ohne Einschränkungen zusammenstellen können, machen sich über die Oxalsäure, die der Carbonsäure angehört und deren Salze als Oxalate bezeichnet werden, meist keine Gedanken.
Thema 58584 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7782 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |