Rezept Radieschensuppe mit Frischkaese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Radieschensuppe mit Frischkaese

Radieschensuppe mit Frischkaese

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30096
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4431 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Fleisch durchbraten !
Braten Sie Fleisch auf keinen Fall nur äußerlich an, um es dadurch zu konservieren, wie es unsere Großmütter empfohlen haben. Sie würden dadurch den Salmonellenbakterien im Inneren des Bratens einen hervorragenden Nährboden schaffen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
- - Schalotten
2 El. Butter
3 Bd. Radieschen
200 g Frischkaese
200 ml Schlagsahne
500 ml Gemuesebruehe
1 Tl. Salz
1 Prise Chilipulver
1/2 Tl. weisser Pfeffer
1/2  Zitrone; Saft davon
1 Tl. Worcestersauce
Zubereitung des Kochrezept Radieschensuppe mit Frischkaese:

Rezept - Radieschensuppe mit Frischkaese
Schalotten abziehen, fein wuerfeln und in Butter weich duensten. Radieschen mit den Blaettern gruendlich waschen, einige besonders schoene Blaetter beiseite legen und die restlichen zusammen mit den Radieschen, dem Frischkaese und der Schlagsahne im Mixer puerieren. Das Pueree mit Gemuesebruehe, Salz, Chilipulver, weissem Pfeffer und Zitronensaft in einen Topf fuellen, 20 Minuten gar kochen lassen und mit Worcestersauce abschmecken. Die restlichen Radieschenblaetter in schmale Streifen schneiden und vor dem Servieren in die Suppe streuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kaffee das schwarze GoldKaffee das schwarze Gold
Wussten sie, dass das „schwarze Gold“ eigentlich aus knallroten Früchten entsteht, die an reife Kirschen erinnern?
Thema 5199 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 15165 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Sülze - die glibberige DelikatesseSülze - die glibberige Delikatesse
Mit der Sülze assoziieren manche nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch einen der ersten Lebensmittelskandale der Geschichte. Hamburg im Jahr 1919: Die Sülze-Unruhen.
Thema 5189 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |