Rezept "Rabbsub"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept "Rabbsub"

"Rabbsub"

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13241
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2069 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wein richtig temperiert !
Edle Weißweine schmecken am besten, wenn sie Kellertemperatur haben. Zu kalt serviert, kann sich die feine Blume nicht entfalten. Rote Weine schmecken am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Aber nicht neben die Heizung stellen!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Duerrfleisch
1 1/2 l Fleischbruehe
2  Bd. Suppengruen
2  Zwiebeln; grob gehackt
1  Petersilienwurzel
1  Liebstoeckel; Stengel
5  Kartoffeln
1  Ei
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
Zubereitung des Kochrezept "Rabbsub":

Rezept - "Rabbsub"
Suppengruen waschen und grob wuerflig schneiden. Ebenso mit der Petersilienwurzel und dem Liebstoeckel ("Maggikraut" - die saarlaendische Kueche ist "Maggi"-abhaengig ;-) verfahren. Das Gemuese zusammen mit den grob gehackten Zwiebeln und dem Duerrfleisch in der Bruehe ca. dreissig Minuten garen. Die Kartoffeln schaelen und roh in die kochende Suppe reiben ("rabbe"). Noch ca. fuenf Minuten koecheln lassen. Mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken und dem Ei legieren. * Quelle: Trad. ** Gepostet von Martin Lange Date: 27 Jan 95 0 Stichworte: Suppe, Saar, 0, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Weihnachtsessen: Weniger is(s)t mehrWeihnachtsessen: Weniger is(s)t mehr
Wer stets darum kämpfen muss, sein Gewicht zu halten oder gar versucht, etwas abzunehmen, für den sind Advent und die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr mit zahlreichen Stolperfallen gespickt.
Thema 2831 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Stockfisch - luftgetrocknete Delikatesse aus dem MeerStockfisch - luftgetrocknete Delikatesse aus dem Meer
Seinen Namen verdankt der Stockfisch der speziellen Trocknungsmethode, die ihn so haltbar macht. Je zwei gesalzene Fische werden an den Schwänzen aneinander gebunden und so gebündelt zum Trocknen über ein aus Stöcken bestehendes Holzgestell gehängt.
Thema 6615 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Maischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den TischMaischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den Tisch
Ein leckeres, leichtes und sehr beliebtes Gericht bereitet man aus einem Plattfisch zu, der Scholle. Genauer: der Maischolle.
Thema 13089 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |