Rezept Quittensirup, gelee und kaese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Quittensirup, -gelee und -kaese

Quittensirup, -gelee und -kaese

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17816
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12302 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frische Eier können nicht schwimmen !
Eier, die nicht so frisch sind, sehen glatt und glänzend aus. Sind sie frisch, sehen sie rauh und kalkig aus. Sie können die Frische aber auch überprüfen, indem Sie das Ei in kaltes Salzwasser legen. Schwimmt es auf der Oberfläche, sollte man es lieber wegwerfen. Sinkt es auf dem Boden, ist es frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4 kg Quitten
1 1/2 l Wasser
400 g Zucker
1 l Quittensirup
700 g Gelierzucker
1 kg Quittenmark
5  Scheibe Gelatine
1 El. Wasser oder
1 El. Quittenschnaps
250 g Quark
150 ml Schlagsahne
80 g Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Quittensirup, -gelee und -kaese:

Rezept - Quittensirup, -gelee und -kaese
Quittensirup: die Quitten abtrocken und dabei alles Pelzige abreiben. Die Fruechte schaelen und in Achtel schneiden. Blueten, Kernhaus und Stiel entfernen. Die Fruechte mit kaltem Wasser und Zucker bei maessiger Hitze langsam zum Kochen bringen. Etwa 50 Minuten leise ziehen lassen, aber nicht kochen. Die Quitten mit ihrem Saft in ein gebruehtes Gazetuch geben. Den kochendheissen Saft auffangen und bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Den Sirup in vorgewaermte Flaschen abfuellen und sofort gut verschliessen. Das Quittenmark nicht wegwerfen, sondern zu Quittenkaese verarbeiten. Quittengelee: Quittensirup und Gelierzucker vermischen und langsam auf den Siedepunkt bringen. Drei bis vier Minuten durchkochen, sofort in vorgewaermte Glaeser abfuellen und verschliessen. Quittenkaese: eine alte Innerschweizer Spezialitaet, die nichts mit Kaese zu tun hat, jedoch zu wuerzigem Hartkaese serviert wird. Das Quittenmark durch ein feines Sieb streichen. Die Gelatine in kaltem Wasser Wasser einweichen, auspressen und mit dem lauwarmen Wasser oder Quittenschnaps aufloesen. Mit dem Quark unter das Quittenmark mischen. Vor dem Stocken die mit Puderzucker gesuesste geschlagene Sahne darunterziehen. Die Masse in kalte Formen fuellen und 3 bis 4 Stunden im Kuehlschrank durchkuehlen lassen. Vor dem Servieren stuerzen. * Quelle: Nach: Oskar Marti, Ein Poet am Herd, Herbst in der Kueche, Hallwag, 1994 ISBN 3-444-10433-2 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Marmelade, Quitte, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im TeeZitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im Tee
Wenn man ihre zarten, grünen Blättchen zwischen Daumen und Zeigefinger reibt, entströmt ihnen ein köstlicher, minzeähnlicher und zitroniger Duft, der Appetit macht: Die Kraft der Zitronenmelisse wirkt bereits über die Nase.
Thema 6113 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Hollywood-Diät - eine Diät mit Jojo-Effekt ?Hollywood-Diät - eine Diät mit Jojo-Effekt ?
Hollywood: Die Stadt der Schönen und Reichen, der Stars und Sternchen, nach der die Hollywood-Diät benannt wurde.
Thema 5792 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15039 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |