Rezept Quiche mit Gruenkohl

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Quiche mit Gruenkohl

Quiche mit Gruenkohl

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16014
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3675 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rezepte schnell zur Hand !
Klemmen Sie Ihr ausgeschnittenes Rezept oder die Rezeptkarte zwischen die Zinken einer Gabel und stellen sie in einen Becher. So haben Sie Ihr Rezept übersichtlich und sauber zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
150 g Weizen, fein gemahlener
100 g Hartweizen, fein gemahlener
1/2 El. Hefeflocken
1/2 Tl. Salz
130 g Butter, sehr kalte (1)
20 g Butter (2)
100 ml Wasser oder Molke
100 ml Wasser (2)
1100 g Gruenkohl
150 g Zwiebeln
1 El. Gemuesebruehe, gekoernte
- - Pfeffer, schwarzer
- - Muskatnuss, frisch geriebene
2  Eier
100 g Sahne
80 g Appenzeller Kaese, geriebener
- - Kokosfett
- - Aluminiumfolie
Zubereitung des Kochrezept Quiche mit Gruenkohl:

Rezept - Quiche mit Gruenkohl
Das Mehl mit den Hefeflocken und Salz mischen. Die Butter (1) darueberraspeln. Mit den Knethaken der Kuechenmaschine alles fein verkruemeln. Das Wasser oder die Molke dazugiessen und alles zu einem glatten Teig verkneten. 30-40 Minuten zugedeckt kuehl stellen. Inzwischen den Gruenkohl mehrmals gruendlich lauwarm waschen. Die Blaetter von den Rippen streifen und grob hacken. Die Zwiebeln grob wuerfeln und in der Butter (2) und wenig Wasser glasig duensten. Den Gruenkohl, die gekoernte Bruehe und das Wasser (2) dazugeben. Das Gemuese zugedeckt in 8-10 Minuten duensten, dabei einmal umwenden. Mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 2/3 des Teiges ausrollen und die gefettete Form damit auslegen. Dabei einen Rand von 4 cm hochziehen. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Ein Stueck Aluminiumfolie von 87 cm Laenge mehrmals laengs zu einem festen Streifen zusammenfalten. Die Folie an den Teigrand druecken (der Folienrand kann viele Male verwendet werden). Den Boden im Backofen (Mitte) 12 Minuten vorbacken. Den Folienrand abnehmen. Inzwischen den restlichen Teig ausrollen und Blaetter ausstechen. Fuer den Guss die Eier mit Sahne, Muskat, Pfeffer und Salz verquirlen. Die Teigblaetter mit etwas Eisahne bestreichen. Das Gemuese in die Teigkruste fuellen, den Guss darueber verteilen und den Kaese aufstreuen. Die Verzierungen am Rand auflegen. Die Quiche auf der 2. Schiene von unten etwa 35 Minuten backen, bis die Oberflaeche goldgelb ist. Source: Diana Drossel, 2:245/117.33 Erfasser: Stichworte: Quiche, Backen, Vegetarisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 12867 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Kalter Hefeteig aus der Trickkiste der Thüringer BackfrauKalter Hefeteig aus der Trickkiste der Thüringer Backfrau
Einen guten Hefeteig zu bereiten ist nicht so einfach. Kennen auch Sie dieses Gefühl, Sie haben die letzten, süßen Pflaumen des Jahres geerntet und wollen einen letzten, leckeren Kuchen backen, aber der Hefeteig gelingt nicht.
Thema 24938 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Trennkost Diät mit Konsequenz zum Idealgewicht mit trennkostTrennkost Diät mit Konsequenz zum Idealgewicht mit trennkost
Im Dschungel der Modediäten und modernen Ernährungsformen ist es schwierig, den Überblick zu bewahren, um für sich das richtige zu finden. Von „Diäten“ wird uns ja tagtäglich abgeraten, zu oft enden diese nämlich im Jojo-Effekt oder einer Essstörung.
Thema 114559 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |