Rezept Quark Napfkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Quark-Napfkuchen

Quark-Napfkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25780
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5942 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Vanillin !
Naturidentischer Aromastoff (Vanillin-Zucker), im Gegensatz zu echter Vanille.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
75 g geschälte Mandeln
100 g Rosinen
125 g Butter
200 g Zucker
3  Eier
200 g Magerquark
1 Prise Salz
275 g Mehl
1 Glas Vanille-Puddingpulver
1 Glas Backpulver
- - abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
2 El. Puderzucker
- - Butter
- - Semmelbrösel
Zubereitung des Kochrezept Quark-Napfkuchen:

Rezept - Quark-Napfkuchen
Die Napfkuchenform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbrösel ausstreuen. Die Mandeln hacken oder im Mixer zerkleinern. Die Rosinen heiß waschen, abtropfen lassen und in einem Küchentuch trockentupfen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier, den Quark, das Salz und die Zitronenschale unterrühren. Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen, dann mit den Mandeln und den Rosinen vermengen. Das Mehl über die Schaummasse geben und rasch unterziehen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen, die Oberfläche glattstreichen und den Kuchen auf der untersten Schiebeleiste im vorgeheizten Backofen 60 Minuten backen. Den Kuchen etwa 10 Minuten in der Forma abkühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und mit dem Puderzucker besieben. Guten Appetit! : : 4200 kcal : : 17600 kJoule

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werdenGrundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werden
Zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen gehören verschiedene Getreidesorten. Weizen und Mais sind beliebte Kandidaten für die gentechnische Veränderung.
Thema 5377 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9503 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 6496 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |