Rezept Putenschnitzel mit Kiwis in Currysahne

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Putenschnitzel mit Kiwis in Currysahne

Putenschnitzel mit Kiwis in Currysahne

Kategorie - Geflügel, Obst Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28284
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3284 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gesunder Löwenzahn !
Weniger Bitterstoffe als der wilde Löwenzahn enthalten die gebleichten Stiele des Zuchtlöwenzahns aus Frankreich („Vollherziger“), dafür aber dreimal soviel Vitamin C wie normaler Kopfsalat, dazu Karotin, Mineralstoffe, Vitamin B und B2.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Putenschnitzel je ca. 150 g
3 El. Öl
- - Salz
1 gross. Zitrone
- - Pfeffer, weiß
125 g Sahne
3  Kiwis
- - Curry
5 El. Hühnerbrühe
1 Prise Zucker
Zubereitung des Kochrezept Putenschnitzel mit Kiwis in Currysahne:

Rezept - Putenschnitzel mit Kiwis in Currysahne
Die Putenschnitzel in Öl und ausgepreßtem Zitronensaft marinieren, nach ca. 15 Minuten leicht abtropfen, salzen, pfeffern und einzeln oder jeweils zu zweit in Alu- oder Bratfolie packen. Auf dem Blech im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad (Gas: Stufe 3 bis 4) 10 bis 12 Minuten garen. Inzwischen die Sahne leicht anschlagen, Kiwis schälen und in Scheiben, diese wiederum in Viertel schneiden. Die Folienpäckchen aus dem Ofen holen. Heißen Fond abgießen, mit etwas Hühnerbrühe und der Sahne im Mixer cremig quirlen. Die Sahne mit Curry, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker vermischen und unmittelbar vor dem Anrichten die Kiwistückchen darunterheben. Mit den Putenschnitzeln servieren. Dazu schmecken sehr gut chinesische Glasnudeln. : Zeit: 35 Minuten (davon Marinierzeit 15, Garzeit 12 Minuten) : Pro Portion: 370 kcal/1550 kJ Quelle: meine familie & ich erfaßt: Sabine Becker, 30. Januar 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?
Schweinefleisch zählt wegen seines insgesamt eher hohen Fettgehaltes sicher nicht zu den gesündesten Fleischsorten.
Thema 6181 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 7754 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Cucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen KücheCucina & Cultura - Die Kulturgeschichte der italienischen Küche
Zweieinhalbtausend Jahre italienischer Küchengeschichte in einem Band versammelt: Ein Lesegenuss, der auch zum praktischen Studium in Italien wie in der eigenen Küche anregt.
Thema 6239 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |