Rezept Putensauerbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Putensauerbraten

Putensauerbraten

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23491
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6511 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Deglacieren !
Ablöschen eines Bratensatzes mit wenig Flüssigkeit. Dadurch werden die Röststoffe gelöst, die Soße wird würzig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 Bd. Suppengrün
2  Zwiebeln
1/4 l Weinessig
2  Zitronenscheiben
2  Lorbeerblätter
8  Wacholderbeeren
5  Pfefferkörner
- - Salz
1  Putenrollbraten (ca. 800 g)
30 g Butter oder Margarine
2  Möhren
1  Petersilienwurzel
1  Stange Porree
- - Pfeffer; weiß aus der Mühle
Zubereitung des Kochrezept Putensauerbraten:

Rezept - Putensauerbraten
Suppengemüse putzen, waschen und zerschneiden. Eine Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Diese dann mit dem Suppengrün in eine Schüssel geben. Essig mit 3/4 l Wasser, Zitronenscheiben und Gewürzen zufügen, den Rollbraten hineinlegen und zugedeckt 2-3 Tage an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Danach aus der Marinade nehmen und gut trocken tupfen. Die Marinade durch ein Sieb gießen und 3/8 l davon abmessen. Das Fleisch und die übrige geschälte und geviertelte Zwiebel in heißem Fett rundherum anbraten. Nach und nach die Marinade zugeben und den Braten ca. 60 Minuten lang schmoren lassen. Die geputzten Möhren und die Petersilienwurzel in kleine Stifte und den Lauch in Ringe schneiden und alles 15 Minuten vor Ende der Garzeit zu dem Fleisch geben und mitschmoren lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und getrennt reichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 6589 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen
Katerfrühstück - was man beachten sollte!Katerfrühstück - was man beachten sollte!
Wer Feste feiert, wie sie fallen, und gern geistigen Getränken dabei zuspricht, kennt das flaue Gefühl im Magen und den Brummschädel am Tag danach.
Thema 33159 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Zutaten für die asiatische KücheZutaten für die asiatische Küche
Wer die unterschiedlichen asiatischen Küchen liebt und sich einmal am eigenen Herd damit beschäftigen Will, Wan-Tans oder Pekingente zuzubereiten, Sushi als Fingerfood oder thailändische Suppen als leichtes Gericht köcheln will, der sollte sich vorher auf die Suche nach geeigneten Zutaten und Würzmitteln machen.
Thema 5200 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |