Rezept Putenfleisch Teil 1 vielseitig und zart

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Putenfleisch Teil 1 - vielseitig und zart

Putenfleisch Teil 1 - vielseitig und zart

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18322
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10821 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tomaten verfeinern !
Kochen Sie doch die Tomaten mal mit einer Prise Zucker. Der Geschmack verfeinert sich, Sie werden es bemerkten! Ganze Tomaten, die zum Dünsten vorgesehen sind, fallen nicht so leicht auseinander, wenn Sie vorher vertikal eingeritzt wurden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Pute
- - Puter
- - Truthahn
- - Truthuhn
Zubereitung des Kochrezept Putenfleisch Teil 1 - vielseitig und zart:

Rezept - Putenfleisch Teil 1 - vielseitig und zart
Truthuhn (Syn.: Pute, Turkey), "Meleagris galopavo L., von dem Wildtruthuhn abstammendes Hausgefluegel. Maennliche Tiere, Puter, werden bis zu 7,5 kg schwer, weibliche Tiere, Puten, erreichen bis zu 3,5 kg. Am besten in Fleisch und Geschmack sind einjaehrige, 5 - 7,5 kg schwere Tiere. In angelsaechsischen Laendern geschaetztes Weihnachtsgefluegel. Pute vertraegt bei der Zubereitung eine fette Fuellung. Eine Pute kann sogar weit mehr als 10 Kilogramm wiegen. Allerdings kommen solche Riesen nur selten auf den Markt. Gefragter sind die Baby-Puten, die nur 2 bis 3 Kilo wiegen. Am begehrtesten sind jedoch die Teilstuecke der Pute, die Sie auch fuer den Kleinhaushalt in jeder gewuenschten Menge kaufen koennen. Achten Sie beim Einkauf von Teilstuecken genau auf das Gewicht. Sie koennen von sehr unterschiedlich alten und grossen Tieren stammen. Die Teilstuecke Jedes dieser Teile schmeckt anders und laesst sich anders zubereiten. Brust: Das helle Brustfleisch ist das zarteste und magerste Stueck der Pute. Filet, Steak und Schnitzel werden daraus geschnitten und ergeben wunderbare Portionsstuecke und ein zartes Geschnetzeltes. Groessere Teilstuecke der Brust werden zu Rollbraten gebunden oder als Braten verkauft. Man kann sie schmoren oder im Ofen braten. Keulen: Das Fleisch der Keulen ist dunkler und kraeftiger im Geschmack als das Brustfleisch, dabei aber dennoch zart. Verkauft werden ganze Keulen, fleischige Oberkeulen und die etwas sehnigeren Unterkeulen. Sie eignen sich besonders zum Schmoren und Braten. Fluegel: Es sind die preiswertesten Stuecke der Pute. Das helle, muskuloese Fleisch wird erst beim langsamen Schmoren und Kochen zart und saftig. Innereien: Herz und Leber werden am haeufigsten und recht preiswert angeboten. Beides gibt es frisch oder tiefgefroren. Einkauf und Lagerung Es gibt frische, gefrorene oder tiefgefrorene Puten und Putenteile zu kaufen. Die jeweilige Kuehlart muss auf der Verpackung oder an der Theke angegeben sein. "Frisch" bedeutet immer gekuehlt "gefrorene" Teile sind bei -12 Grad C gelagert, "tiefgefrorene" bei -18 Grad C. Sie sollten Gefluegelfleisch stets rasch nach Hause tragen und wieder in den Kuehlschrank oder in die Gefriertruhe legen, so vermeiden Sie eine Vermehrung von Salmonellen. Zum Auftauen von tiefgefrorenem Gefluegel die Verpackung entfernen, dann das Fleisch in einer Schuessel gut zugedeckt in den Kuehlschrank stellen. Vor der Zubereitung das Gefluegel gruendlich waschen, ganz besonders aufgetautes. * Quelle: erfasst: A. Bendig Stichworte: Gefluegel, Pute, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ernährung für junge und schlaue KöpfeErnährung für junge und schlaue Köpfe
Richtig ernährt haben Kinder immer die Nase vorne. Um in der Schule und im Alltag fit im Kopf zu sein, müssen sie regelmäßig alle wichtigen Nährstoffe über die Nahrung zu sich nehmen.
Thema 6244 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 11967 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Laktose Unverträglichkeit - Wenn Milch und Joghurt zum Problem werdenLaktose Unverträglichkeit - Wenn Milch und Joghurt zum Problem werden
Es gibt Menschen, die nach einem Becher Eis oder einem heißen Milchkaffee mit viel leckerem Schaum plötzlich unter Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen leiden, die aber ebenso plötzlich wieder verschwinden.
Thema 29179 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |