Rezept Putenbruststreifen mit fernöstlich gewürztem Gemüse (Lafer)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Putenbruststreifen mit fernöstlich gewürztem Gemüse (Lafer)

Putenbruststreifen mit fernöstlich gewürztem Gemüse (Lafer)

Kategorie - Geflügel, Pute, Wok, Asien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25799
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7505 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Belebende Petersilie !
Frische Petersilie „belebt“ getrocknete Kräuter! Die Frische geht auf die getrockneten Kräuter über und der Unterschied im Geschmack ist verblüffend. Gleiche Mengen frischer Petersilie mit getrocknetem Dill, Basilikum, Majoran oder Rosmarin o.ä. in ein verschließbares Glas geben und einige Stunden wirken lassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3 El. Mu-Err-Pilze (Wolkenohr)
400 g Putenbrust
3 El. Sojasauce
1 El. Maisstärke
150 g rote Paprikaschote
150 g grüne Paprikaschote
50 g Chinakohl
6 El. Sesamöl
50 g Sojasprossen
1 El. Knoblauch, gehackt
1 Tl. Currypulver
1 Prise Ingwerpulver
1 Prise Kurkuma (Gelbwurz)
- - Salz
2 El. süße Chilisauce
2 El. Austernsauce
1 El. Korianderblättchen
Zubereitung des Kochrezept Putenbruststreifen mit fernöstlich gewürztem Gemüse (Lafer):

Rezept - Putenbruststreifen mit fernöstlich gewürztem Gemüse (Lafer)
Die Mu-Err-Pilze für etwa 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen. Die Putenbrust waschen, trockentupfen und in dünne Streifen schneiden. Diese in einer Schüssel mit Sojasauce und Maisstärke mischen. Etwa 1/2 Stunde marinieren lassen. Inzwischen die Paprikaschoten putzen, waschen und in Streifen schneiden. Den Chinakohl putzen, waschen und ebenfalls in Streifen schneiden. (Chinakohl eignet sich auch gut zum Einfrieren; dafür zerkleinern, kurz blanchieren und gut abgetropft in Folienbeutel verpacken). Das Öl im Wok oder in einer tiefen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Paprikastreifen und abgetropfte Pilze zugeben und kurz unter Rühren mitbraten. Dann Sojasprossen, Knoblauch, Chinakohl, Curry-, Ingwer- und Kurkumapulver, etwas Salz sowie Chili- und Austernsauce hinzufügen. Alles gut mischen und unter Rühren noch kurz braten. Das Gericht auf 4 Tellern anrichten und mit den gewaschenen Korianderblättchen garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rebhuhn - Genuss von WildRebhuhn - Genuss von Wild
Wild zu essen bedeutet, ein Stück europäischer Tradition zu folgen – und das auf sehr angenehme Art und Weise.
Thema 6807 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Zutaten für die asiatische KücheZutaten für die asiatische Küche
Wer die unterschiedlichen asiatischen Küchen liebt und sich einmal am eigenen Herd damit beschäftigen Will, Wan-Tans oder Pekingente zuzubereiten, Sushi als Fingerfood oder thailändische Suppen als leichtes Gericht köcheln will, der sollte sich vorher auf die Suche nach geeigneten Zutaten und Würzmitteln machen.
Thema 4570 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Der weiße TeeDer weiße Tee
Bei vielen ist er noch unbekannt, bei Kennern und Genießern ist er bereits einer der beliebtesten Teesorten und gilt als wahre Krönung – der weiße Tee. Doch was macht diesen Aufguss so besonders?
Thema 4014 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |