Rezept PUTENBRUST IN TRAUBENSAUCE MIT MOeHREN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept PUTENBRUST IN TRAUBENSAUCE MIT MOeHREN

PUTENBRUST IN TRAUBENSAUCE MIT MOeHREN

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28542
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2534 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wein richtig temperiert !
Edle Weißweine schmecken am besten, wenn sie Kellertemperatur haben. Zu kalt serviert, kann sich die feine Blume nicht entfalten. Rote Weine schmecken am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Aber nicht neben die Heizung stellen!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 Bd. Suppengruen
1 gross. Zwiebel
1 kg Putenbrust
1  (-2) Lobeerblaetter
8  Pimentkoerner
1 Tl. Pfefferkoerner
1/2 l Weisswein halbtrocken
8 El. Weissweinessig
40 g Mandeln mit Haut
2 El. Butterschmalz
- - Salz
- - Pfeffer
750 g Moehre(n)
1 El. Butter
200 g Weintrauben kernlose
1 Bd. Petersilie
2 El. (-3) Zucker
1 Tl. (-2) Speisestaerke
4 El. Schlagsahne
1  Gefrierbeutel (6 Liter Inhalt)
Zubereitung des Kochrezept PUTENBRUST IN TRAUBENSAUCE MIT MOeHREN:

Rezept - PUTENBRUST IN TRAUBENSAUCE MIT MOeHREN
1. Suppengruen putzen, waschen und grob zerkleinern. Zwiebel schaelen und vierteln. Fleisch waschen und trockentupfen. Mit Suppengruen, Zwiebel und Gewuerzen in einen grossen Gefrierbeutel geben. Wein und Essig zugiessen. Den Beutel gut verschliessen und kuehl stellen. Fleisch darin ca. 24 Stunden marinieren, dabei den Beutel mehrmals wenden. 2. Mandeln in kochendem Wasser kurz aufkochen, abgiessen, abschrecken und aus der Haut druecken. Halbieren. 3. Fleisch herausnehmen, trockentupfen und Marinade durchsieben. Butterschmalz im Braeter erhitzen. Mandeln darin kurz anroesten, herausnehmen. Fleisch mit Salz und Pfeffer wuerzen. Im heissen Bratfett rundherum kraeftig anbraten. Abgetropftes Suppengemuese samt Gewuerzen zufuegen und mit anbraten. Nach und nach mit der Marinade abloeschen, aufkochen und zugedeckt ca. 45 Minuten schmoren. 4. Moehren schaelen, waschen und in Scheiben schneiden. In heisser Butter anduensten. Mit Salz wuerzen und etwas Wasser angiessen. Zugedeckt 10 - 12 Minuten duensten. Trauben waschen und abzupfen. Petersilie waschen und hacken. 5. Fleisch warm stellen. Fond in einen Topf durchsieben. Mandeln und Trauben darin aufkochen. Ca. 5 Minuten koecheln lassen. Mit Zucker abschmecken. Staerke in Sahne glattruehren. Fond damit binden. Abschmecken. Petersilie zu den Moehren geben. Alles anrichten. Dazu: Spaetzle. Extra-Tipp: Wenn Sie auf das Marinieren verzichten moechten: Putenbrust mit etwas Zitronensaft, Pfeffer und Oel einreiben. 1-2 Stunden ziehen lassen. Spaeter Fleisch und Gemuese anbraten und in Wein garen. :Energie : 240 kcal :Zeitbedarf : Zubereitung: 1,5 Stunden :Stichwort : Gefluegel :Stichwort : Pute :Stichwort : Trauben :Stichwort : Moehren :Stichwort : Wein :Erfasser : Hein Ruehle :Erfasst am : 1.10.2000 :Quelle : Kochen & Geniessen 9/2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dickmacher: Heißhunger um MitternachtDickmacher: Heißhunger um Mitternacht
Was in den Büchern für Jugendliche so toll klang, die Mitternachtsparty mit Freundinnen und Freunden im Internat, kann sich im häuslichen Alltag zum Dickmacher Nr. 1 entwickeln: nächtliche Ess-Attacken.
Thema 3815 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?
Füllstoffe sind nur eine Gruppe von vielen gängigen Zusatzstoffen in unserer Nahrung. Die Verwendung von Zusatzstoffen in der Nahrung ist nicht neu. Um die Lebensmittel zu konservieren, wurde seit jeher zu Hilfsmitteln wie Salz, Zucker, Rauch oder Essig gegriffen.
Thema 4350 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Vogelmiere: ein feines Salat- und GemüsepflänzchenVogelmiere: ein feines Salat- und Gemüsepflänzchen
Mancher Hobbygärtner verflucht das unscheinbare Kraut, weil es sich so schnell auf den Beeten verbreitet und eigentlich nicht auszurotten ist.
Thema 19227 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |