Rezept Puri (Fladenbrot)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Puri (Fladenbrot)

Puri (Fladenbrot)

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22553
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3832 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Nüsse zur Hand !
Rösten Sie Haferflocken in wenig Butter oder Margarine. Das ist ein preiswerter und leckerer Ersatz für geriebene Nüsse für Kuchen- oder Auflaufrezepte.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
150 g Maismehl
50 g Weizenmehl
1 Tl. Salz
10 El. Wasser
1 El. Butterschmalz; (1)
- - Butterschmalz; oder Pflanzenöl; zum Fritieren
Zubereitung des Kochrezept Puri (Fladenbrot):

Rezept - Puri (Fladenbrot)
Mais-, Weizenmehl und Salz vermischen, Wasser hinzufügen und alles zu einem festen Teig verarbeiten. Butterschmalz (1) einarbeiten. Den Teig kneten, schlagen, kneten..., je länger, desto besser wird das "Puri"! Den Teig pro Fladen in eine etwa walnussgrosse Kugel teilen. Die Kugeln zwischen eingeölten Händen oder auf einer geölten Arbeitsfläche flachdrücken. Die Fladen ca. 1 Stunde nebeneinander oder durch ein Tuch getrennt ruhen lassen - je länger, desto lockerer wird das Brot. Öl oder Butterschmalz in einer Friteuse erhitzen, bis leichter Rauch aufsteigt. Die "Puris" einzeln ausbacken. Während des Backens ständig Öl über die Fladen giessen, bis diese sich aufblähen. Wenden und die andere Seite ebenso ausbacken. Sobald beide Seiten goldbraun sind, mit einem Schöpflöffel aus der Friteuse nehmen und auf Küchenkrepp das überflüssige Fett abtropfen lassen. Heiss mit einer Füllung (siehe gesonderte Rezepte 'Halwa' - süss bzw. 'Aloo Chana' - herzhaft) servieren. Info: Das Grundnahrungsmittel Pakistans ist "Chapall", das sind ungesäuerte Fladenbrote von fester Struktur und wunderbarem Geschmack. Während "Chapalls" auf dem Backblech ausgebacken werden, bereitet man "Puri" in heissem Butterschmalz oder Öl zu.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Molekulare Küche - kochen der Zukunft ?Molekulare Küche - kochen der Zukunft ?
Was geschieht beim Kochen? Kürzlich noch hat diese Frage überhaupt niemand gestellt. Kochen war erlernbares Handwerk, bestimmt durch klar umgrenztes Wissen und über Generationen überlieferte Traditionen.
Thema 53093 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Preiswerte Kartoffelgerichte zum selber machenPreiswerte Kartoffelgerichte zum selber machen
In früheren Jahrhunderten trug die Kartoffel erheblich dazu bei, dass die Menschen Krisen und Hungersnöte besser überstanden.
Thema 8257 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen
Apfelkuchen kann so lecker seinApfelkuchen kann so lecker sein
An Apple a day keeps the doctor away - dieses angelsächsische Sprichwort hat auch bei uns Verbreitung gefunden. Und nicht zu Unrecht, schließlich enthalten Äpfel viele gesunde Vitamine und unterstützen die Gesundheit.
Thema 5695 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |