Rezept Pudding wie bei uns

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pudding wie bei uns

Pudding wie bei uns

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9271
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3360 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gesunder Löwenzahn !
Weniger Bitterstoffe als der wilde Löwenzahn enthalten die gebleichten Stiele des Zuchtlöwenzahns aus Frankreich („Vollherziger“), dafür aber dreimal soviel Vitamin C wie normaler Kopfsalat, dazu Karotin, Mineralstoffe, Vitamin B und B2.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
100 g Butter
2 El. Zucker
500 g Glasierte Kastanien (Glasierte Maronen)
1 dl Creme fraiche
8  Eigelb
6  Eiweiss
- - Zucker; zum Bestaeuben der Charlottenform
- - Butter; fuer die Form
- - Puderzucker; zum Bestaeuben des Puddings
- - Aprikosenkonfituere
- - Makronen
Zubereitung des Kochrezept Pudding wie bei uns:

Rezept - Pudding wie bei uns
Den Backofen auf 210 GradC vorheizen. Die Butter mindestens 1 Stunde vorher aus dem Kuehlschrank nehmen. Eine Charlottenform reichlich buttern und mit Zucker bestreuen. Die Form anschliessend umgedreht auf einen Teller stellen und in den Kuehlschrank stellen, damit Butter und Zucker fest werden und gut an den Waenden der Form haften. Die Maronen zusammen mit der Butter in einem Moerser fein zerstossen. Sobald die Masse homogen ist, die Creme fraiche hinzufuegen und gut vermengen. Die Masse durch ein feines Sieb streichen, dabei gut zerdruecken. Eigelbe unter die erhaltene Masse mengen. Eiweisse zu steifem Schnee schlagen und in 2 bis 3 Partien unter die Maronenmasse heben (keinesfalls ruehren, damit der Schnee nicht zusammenfaellt. Die Charlottenform bis zu 2/3 damit fuellen und in eine grosse tiefe feuerfeste Form stellen. Das Wasser erhitzen und in die Form fuellen: auf diese Weise erhaelt man ein Wasserbad. Die Form in den Ofen schieben und den Pudding etwa 30 Minuten garen. Mit einer grossen Nadel die Garprobe machen: in der Mitte des Puddings stechen, beim Herausziehen sollte sie trocken sein. Nach Ende der Garzeit, den Pudding entweder aus der Form stuerzen und mit Puderzucker bestreuen oder ihn in der Form servieren ( in diesem Fall ist es ratsam, eine Souffleform zu verwenden). Dazu: Aprikosenkonfituere und kleine Makronen reichen. * Quelle: Der neue Bocuse, Heyne Verlag, 1984 ISBN 3-453-36001-X Erfasst von Rene Gagnaux, 21.05.1994 Stichworte: Suessspeise, Warm, Kastanie, P8

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus SüdamerikaEmpanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika
Aus den Küchen Südamerikas sind die Empanadas längst nicht mehr wegzudenken und auch hierzulande gewinnen diese köstlichen Teigtaschen immer mehr Liebhaber.
Thema 15914 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Aprikosen - süße Früchtchen, bei Aprikosen zählt QualitätAprikosen - süße Früchtchen, bei Aprikosen zählt Qualität
Viele Menschen genießen die Aprikose nur noch als Konfitüre – zu oft waren sie vom Kauf der zarten, hellorangenen Früchte enttäuscht.
Thema 6188 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 16363 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |