Rezept Provencalischer Schweinebraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Provencalischer Schweinebraten

Provencalischer Schweinebraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9270
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3778 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosinen für schalen Sekt !
Das ist Ihnen sicher auch schon passiert: der Sekt ist schal geworden und man weiß nicht, was man damit machen soll. Wenn Ihnen das wieder einmal passiert, dann werfen Sie eine Rosine in die Sektflasche. Durch den Zuckergehalt wird erneut Kohlensäure erzeugt, der Geschmack aber bleibt unverändert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
800 g Schweinebraten
1/4 l Rotweinessig
1/4 l Rotwein; trocken
1/4 l Wasser
2  Lorbeerblaetter
10  Pfefferkoerner
2  Zwiebeln
1  Karotte
1  Lauchstange
2 El. Oel
4  Knoblauchzehen
2 Tl. Kraeuter der Provence
1/2 Tl. Schwarzer Pfeffer
1 Tl. Senf
1/8 l Bruehe
2  Thymianzweige
Zubereitung des Kochrezept Provencalischer Schweinebraten:

Rezept - Provencalischer Schweinebraten
Fleisch waschen, trockentupfen. Zwiebeln in Ringe, Karotte und Lauch putzen und kleinschneiden. Essig, Wein und Wasser mit Lorbeerblaettern, Pfefferkoernern und kleingeschnittenem Gemuese aufkochen. In den erkalteten Sud das Fleisch ueber Nacht einlegen. Dann Fleisch abtropfen lassen. Oel, zerdrueckten Knoblauch und Gewuerze gut verruehren. Den Braten damit bestreichen, in einen Braeter legen. Die restliche Oel-Kraeutermischung, Bruehe und 1/8 l durchgeseihte Marinade zugiessen. Thymianzweige hineingeben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 GradC 90 Minuten, dann nochmal 15 Minuten bei 240 GradC braten. Fleisch herausnehmen, Fond abseihen, wenn noetig, entfetten. Nach Belieben den Fond mit Mehl oder Speisestaerke andicken. Dazu: Semmelknoedel * Quelle: Suedwest-Text - 18.05.94 Erfasst: Ulli Fetzer - 2:246/1401.62 Stichworte: Fleisch, Schwein, Frankreich, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gereizte Nerven - Unruhig durch Kaffee?Gereizte Nerven - Unruhig durch Kaffee?
Allgemein ist man der Auffassung, Kaffee ist der Wachmacher schlechthin, sorgt für Konzentration und tut einfach gut. Neue Studien zeigen allerdings, dass besonders der Genuss von Kaffee während der Arbeit für nachlassende Aktivität und Teamfähigkeit sorgt.
Thema 9818 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 8672 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen
Tischdekoration für eine stilvolle Weihnachtstafel zu den FesttagenTischdekoration für eine stilvolle Weihnachtstafel zu den Festtagen
Das Auge isst mit - das gilt nicht nur beim Drapieren der Speisen auf dem Teller, sondern für die gesamte Tafel. Eine gelungene Tischdekoration setzt dem Fest das Krönchen auf und sorgt für bewundernde Blicke der Gäste.
Thema 12190 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |