Rezept Praktische Tips fuer Biskuitteig I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Praktische Tips fuer Biskuitteig I

Praktische Tips fuer Biskuitteig I

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14977
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13103 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu blasse Soße !
Ist die braune Soße zu blass, einfach etwas löslichen Kaffee einrühren. Das schmeckt nicht durch und macht die Soße schön dunkel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Biskuit
Zubereitung des Kochrezept Praktische Tips fuer Biskuitteig I:

Rezept - Praktische Tips fuer Biskuitteig I
Das wichtigste Triebmittel beim Biskuit ist die eingeruehrte Luft. Sie macht den Teig locker und voluminoes und laesst ihn beim Backen hoch aufgehen. Fuer eine zusaetzliche Lockerung des Teiges sorgt auch das Wasser, mit dem die Eigelbe schaumig geschlagen werden. Zur Sicherheit kann man der Biskuitmasse noch eine kleine Menge Alkohol oder eine Spur Backpulver hinzufuegen, denn ein mit Vollkornmehl zubereiteter Teig ist naturgemaess schwer und braucht mehr Auftriebskraefte. Biskuitteig gelingt am besten, wenn Sie Eigelb, Honig und Wasser mit dem Schneebesen der Kuechenmaschine bei hoechster Geschwindigkeit so lange schlagen, bis eine sehr dicke mayonaisenaehnliche Creme entstanden ist. Das dauert eine ganze Weile. Hoeren Sie also nicht zu frueh mit dem Schlagen auf. Auch die Groesse der Ruehrschuessel muss im richtigen Verhaeltnis zur Teigmenge stehen. In einem schmalen, hohen Gefaess laesst sich eine kleine teigmenge leichter schlagen, als in einer breiten Schuessel, in der die Masse immer wieder auseinander laeuft. Der tadellos steife Eischnee ist fuer die Qualitaet der Biskuitmasse besonders wichtig. Es gelingt nur, wenn Schuessel und Ruehrbesen voellig frei von fett und Eigelbspuren sind. Trennen Sie also die Eier sehr sorgfaeltig, am besten ueber einer Tasse, damit auch nicht der geringste Eigelbrest ins Eiweiss gelangt. Um die feinen Luftblaeschen nicht zu zerstoeren, darf die schaumige Biskuitmasse niemals geruehrt werden. Geben Sie also den Eischnee und das Mehl mit einem grossen Ruehrloeffel sehr vorsichtig unter den Teig Anschliessend muss der Biskuitteig sofort gebacken werden, damit er nicht zusammenfaellt. Vergessen Sie also nicht, den Backofen rechtzeitig vorzuheizen. (Bei Biskuit wird nach wie vor vorgeheizt) Fuer Biskuittorten ist eine milde Backtemperatur von ca. 180 Grad gerade richtig. Bei hoeherer Temperatur bekommt die Teigoberflaeche eine harte Kruste und die Torte geht nicht so gut auf. * Quelle: Fruechtel: Vollkornbackbuch ** Gepostet von Diana Drossel Date: Sat, 01 Apr 1995 Stichworte: Backen, Kuchen, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Slow Food - die Arche des GeschmacksSlow Food - die Arche des Geschmacks
Die Genuss-Bewegung Slow Food hat sich neben einer Schulung des Geschmackssinns und einer Entschleunigung des Essens vom Anbau bis zur Nahrungsaufnahme.
Thema 8063 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Gault Millau - der Garant für hochklassige KücheGault Millau - der Garant für hochklassige Küche
Restaurants gibt es wie Sand am Meer, was dennoch nicht heißt, dass überall ein gutes Essen serviert wird. Wer sich nicht auf ein kulinarisches Abenteuer ungewissen Ausgangs einlassen möchte, zieht da gerne objektive Restaurantkritiken heran.
Thema 5034 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Der weiße TeeDer weiße Tee
Bei vielen ist er noch unbekannt, bei Kennern und Genießern ist er bereits einer der beliebtesten Teesorten und gilt als wahre Krönung – der weiße Tee. Doch was macht diesen Aufguss so besonders?
Thema 4440 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |