Rezept Prager Schinken.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Prager Schinken.

Prager Schinken.

Kategorie - Schwein, Schinken, Einlegen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26623
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 20410 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Das ist lustig !
Legen Sie ein paar Gummibärchen in die Schälchen, bevor Sie den Wackelpudding einfüllen. Das schmeckt toll und sieht auch lustig aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Schweinekeulen je ca. 3 bis 3 1/2 kg
260 g Salz
6 g Salpeter
16 g Kandiszucker
12 g Koriander
1/2 El. Wacholderbeeren
1 Tl. Kümmel
- - Lorbeerblätter
Zubereitung des Kochrezept Prager Schinken.:

Rezept - Prager Schinken.
Die beiden Keulen eines frisch geschlachteten jungen Schweines, deren beider Gewicht hier auf 6 bis 7 kg berechnet ist, werden mit einem Gemisch von 26 dkg Salz, 6 g Salpeter und 16 g fein gestoßenen Kandiszucker recht tüchtig eingerieben, bis die Schwarte feucht wird. Dann sticht man den Beinknochen entlang ein tiefes Loch in das Fleisch und reibt die entstandene Öffnung mit derselben Mischung ein. Dann legt man die Schinken in ein passendes Gefäß, mischt 12 g Koriander, 1/2 Eßlöffel Wacholderbeeren, 1 Teelöffel fein gestoßenen Kümmel und einige Lorbeerblätter und streut es zwischen und über die Schinken, gibt einen gut schließenden Deckel darauf und beschwert diesen mit einem rein gewaschenen Stein, worauf nach einigen Tagen die Salzlake heraustreten wird. Dann nimmt man einen großen Löffel, begießt den Schinken damit und deckt ihn wieder zu, beschwert ihn wieder und fährt täglich so fort. Nach der oben angegebenen Größe der Schinken dauert das Pökeln 3 bis 4 Wochen. Dann nimmt man sie heraus, läßt sie etwa 2 Tage zum Abtrocknen in der Luft hängen und räuchert sie dann 3 bis 4 Wochen. Nach dieser Zeit werden sie schön hellbraun aussehen und sind dann fertig. Der Rauch darf nicht zu heiß sein und soll von Wacholder- oder anderem Nadelholz erzeugt werden. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 11. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pochieren: Lebensmittel schonend garenPochieren: Lebensmittel schonend garen
Pochieren ist eine sehr schonende Art, Lebensmittel zu garen. Besonders geeignet ist sie für zartes Fischfleisch.
Thema 11864 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparenSpeiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen
Speiseeis lieben Groß und Klein. Je höher die Außentemperaturen steigen, desto größer die Lust auf den kühlen Genuss, ob am Stil oder als frisch gestochene Kugel, im Becher oder im Hörnchen.
Thema 4813 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 20457 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |