Rezept Praettigauer Pitte, aus dem Buendnerland

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Praettigauer Pitte, aus dem Buendnerland

Praettigauer Pitte, aus dem Buendnerland

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13180
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3747 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die richtige Temperatur für das Fett !
Halten sie einen trockenen Holzlöffelstiel in das Fett. Schäumen rundherum kleine Bläschen auf, dann hat das Fett die richtige Temperatur. Der Braten kann hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Doerrbirnen
350 g Mehl
6 El. Zucker
1 Tl. Salz
100 g Butter
1  Ei; verklopft
150 ml Milch
20 g Hefe
1  Eiweiss; verklopft
1 El. Hagelzucker
2 El. Mandelblaettchen
Zubereitung des Kochrezept Praettigauer Pitte, aus dem Buendnerland:

Rezept - Praettigauer Pitte, aus dem Buendnerland
Praettigauer Pitte: Hefegebaeck mit Doerrbirnen aus dem Buendnerland. Doerrbirnen ueber Nacht im Wasser einweichen. Am folgenden Tag, falls noch hart, ca. 20 Minuten weich kochen. Wasser abgiessen, auskuehlen, Stiel und Fliege entfernen, in kleine Wuerfel schneiden. Mehl, Zucker und Salz in einer Schuessel mischen. Butter in einem Pfaennchen schmelzen, etwas auskuehlen. Ei beigeben, gut mischen. Hefe mit Milch anruehren und beigeben, alles gut mischen und erst dann zum Mehl geben. Zu einem elastischen Teig klopfen, Birnenstuecke beigeben und kurz weiterklopfen (der Teig laesst sich natuerlich auch gut mit dem Knethaken der Kuechenmaschine zubereiten). In das gefettete Blech fuellen und gleichmaessig verteilen (zum Verteilen des Teiges auf dem Blech die Haende in lauwarmes Wasser tauchen), an einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen lassen. Mit dem verklopften Eiweiss die Oberflaeche bestreichen, Hagelzucker und Mandelblaettchen darueber streuen. Ca. 35 Minuten auf der zweituntersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen. Pitte leicht auskuehlen, aus der Form nehmen. * Quelle: Betty Bossi, Schweizer Spezialitaeten Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Thu, 15 Dec 1994 Stichworte: Backen, Kuchen, Birne, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsenDick durch Transfett? Industrielle Fette lassen Fettzellen wachsen
Laut einer brasilianischen Untersuchung an Ratten bilden Tierkinder mehr Fettgewebe aus, wenn sie mit künstlichen Transfettsäuren aufwachsen. Die Fette scheinen außerdem die natürlichen Mechanismen für Hunger und Sättigung durcheinander zu bringen.
Thema 8190 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Hokaido, Patisson, Muskat Kürbis schmecken wunderbar aromatischHokaido, Patisson, Muskat Kürbis schmecken wunderbar aromatisch
Jeden Herbst leuchten sie überall in allen Größen - auf Feldern, vor Haustüren und in den Läden tauchen Kürbisse auf! Wohlschmeckende, vielseitige und sehr gesunde Früchte.
Thema 38025 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Rotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das KrautRotkohl - Rotkraut oder Blaukraut, Feinschmecker entdecken das Kraut
Bei Kindern ist es vor allem als Zungenbrecher beliebt: Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid. Na? Knoten in der Zunge? Der lässt sich am besten mit einem aromatischen Rotkraut-Gericht lösen
Thema 22471 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.12% |