Rezept Poulet Gaertner Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Poulet Gaertner Art

Poulet Gaertner Art

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20485
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4426 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hagebuttentee !
Gegen Erkältungen und zum durchspülen der Nieren

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 gross. Haehnchen; Poulet
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
50 g Butter
3 El. Olivenoel
1  Zwiebel
2  Knoblauchzehen
1/2  Rote Peperone
1/2  Gelbe Peperone
4  Zweige Stangensellerie
2  Fleischtomaten
150 ml Kraeftiger Rotwein
3 dl Huehnerbouillon; ungefaehr
10  Salbeiblaetter
1 El. Rosmarinnadeln
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Poulet Gaertner Art:

Rezept - Poulet Gaertner Art
Unkompliziert - aber wohlschmeckend: In Stuecke geschnittenes Poulet wird zusammen mit Sommergemuese wie Peperoni, Tomaten und Stangensellerie geschmort und am Schluss mit frischen Kraeutern kraeftig gewuerzt. Besonders gut dazu schmecken kleine, in Butter gebratene neue Kartoffeln. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken. Die Peperoni entkernen, den Stangensellerie ruesten und das Gemuese klein wuerfeln. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schaelen, quer halbieren, entkernen und in Wuerfel schneiden. Das Poulet in Stuecke teilen (2 pro Person), salzen und pfeffern. Die Haelfte der Butter sowie das Olivenoel erhitzen und die Pouletstuecke darin anbraten. Herausnehmen. Die restliche Butter zugeben und die Zwiebeln, den Knoblauch und den Stangensellerie darin anduensten. Mit dem Rotwein abloeschen und diesen kraeftig einkochen lassen. Die Pouletstuecke wieder beifuegen, mit der Bouillon aufgiessen und die Tomatenwuerfel zugeben. Alles zugedeckt auf kleinem Feuer waehrend ca. 45 Minuten schmoren lassen. Wenn noetig etwas Bouillon nachgeben. Gegen Schluss der Kochzeit die feingehackten Kraeuter beifuegen und das Gericht wenn noetig nachwuerzen. * Quelle: Nach: D'Chuchi 3/96 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gefluegel, Haehnchen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 9357 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Wein trinken - die richtigen Weingläser zum WeintrinkenWein trinken - die richtigen Weingläser zum Weintrinken
Weinkenner schwören auf die Wahl des passenden Glases zum edlen Tropfen – und das hat seinen Grund. Erst im richtigen Glas kann der Wein das volle Aroma entfalten. Sauber und geruchsfrei sollte es ohnehin sein:
Thema 10223 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Forelle - Die SchwarzwaldforelleForelle - Die Schwarzwaldforelle
Dass Forellen launisch sein können, besagt schon Schuberts berühmtes Lied, welches auch heute noch von Chören und Solisten begeistert geträllert wird.
Thema 5701 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |