Rezept Poularde im Teigtopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Poularde im Teigtopf

Poularde im Teigtopf

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20826
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2830 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ein Bad für Zitronen !
Legen Sie ungespritzte Zitronen ca. 10 Minuten in heißes Wasser. Sie erhalten dann fast die doppelte Saftmenge.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Weizenmehl (zur Haelfte Vollkorn)
- - Salz
180 g Butter
1  Poularde oder Brathaenchen
100 g braunen oder parboiled Reis
1  Zwiebel
2  Knoblauchzehen
- - Safranfaeden
- - Zitronensaft
- - Salz
- - Pfeffer
- - Petersilie
1  Fenchelknolle
1  Paprikaschote
2  Tomaten
8  schw. Oliven
1 klein. Zucchini
1  Zweig Thymian oder frische Basilikum
Zubereitung des Kochrezept Poularde im Teigtopf:

Rezept - Poularde im Teigtopf
Tontopf in kaltes Wasser legen. Aus Mehl, Salz, kaltem Wasser und Butterfloeckchen einen Teig mischen, kneten, zur Kugel formen, und zwei Stunden in den Kuehlschrank legen. Dann ausrollen, zusammenfalten, wieder ausrollen und zusammenfalten, und noch einmal entgegengesetzt ausrollen. Wieder bis zum Gebrauch kalt stellen. Fuellung: Reis kochen, Poularde innen und aussen mit Zitronensaft einreiben, salzen und pfeffern. Das Gemuese wuerfeln und anbraten, herausnehmen, salzen und pfeffern, mit den Oliven und den Kraeutern vermischen. In der selben Pfanne kleingehackte Zwiebeln und Knoblauch anbraten,2 El Fett und den Reis dazu. Zerriebene Safranfaeden, Zitronensaft und Petersilie daruntermischen. Den Reis in die Poularde fuellen. Tontopf abtropfen lassen, Boden mit fett bestreichen und das Gemuese zu 2/3 darauf verteilen. P. mit Butter einreiben und mit Brust nach oben in den Tontopf. Zwischenraeume mit Gemuese fuellen. Teig zur passenden Groesse ausrollen und locker ueber den Tontopf legen. Raender fest andruecken, Reste abschneiden. Oberflaeche mit verquirltem Ei bestreichen. Form in den kalten Backofen, auf 250 Grad - wenn Temperatur erreicht, auf 150 Grad herab. Bei zu starker Braeunung mit Alufolie abdecken. ** Gepostet von: MVogenauer Stichworte: Gefluegel, Poularde, Tontopf, Roemertopf, Huhn

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immerCocktails - Gemixt oder geschüttelt: So gelingen Cocktails immer
Es muss ja nicht gleich so akrobatisch zugehen wie bei jener Vorstellung, die Tom Cruise in „Cocktail“ ablieferte: Wer auf elegante Würfe und Eiswürfel-Stunts verzichtet, hat gute Chancen, ein erfolgreiches Debüt im Zubereiten von Mixgetränken zu feiern.
Thema 27822 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Espressomaschinen Kaffeegenuss auf besondere ArtEspressomaschinen Kaffeegenuss auf besondere Art
Klein, stark und schwarz, mit einer schönen Crema versehen und frisch aufgebrüht – so lieben wir den Espresso. Deshalb wollen auch immer mehr Menschen zuhause nicht auf diesen Genuss verzichten und kaufen sich eine Espresso-Maschine.
Thema 7678 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Harzer Käse der KalorienkillerHarzer Käse der Kalorienkiller
Berühmt und berüchtigt ist der Harzer Käse, der wie sein Name schon verrät aus dem Harz stammt. Dieser Sauermilchkäse spaltet die Nation. Einmal probiert, liebt man ihn und kann nicht von ihm lassen oder isst ihn nur, weil er ein hervorragender Fettkiller ist.
Thema 36635 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |