Rezept Pot Au Feu Von Stockfisch Und Flusskrebsen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pot Au Feu Von Stockfisch Und Flusskrebsen

Pot Au Feu Von Stockfisch Und Flusskrebsen

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5309
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4488 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der richtige Standort für den Kühlschrank !
Überprüfen Sie den Standort Ihres Kühlschranks. Er gehört in die kälteste Ecke der Küche, auf keinen Fall aber neben den Herd oder gar die Heizung. Achten Sie auch darauf, dass der Kühlschrank im Sommer nicht von der Sonne beschienen wird! Wenn Sie keinen günstigeren Standort finden, isolieren Sie die Seite des Geräts, die der Wärme ausgesetzt ist, mit Isoliermaterialien (zum Beispiel Styropor)!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Stockfischseite
1/2 l Milch
30 g Getrocknete Tomaten
20 g Karpernfrüchte
1 klein. Zwiebel
5  Schwarze Oliven
1  Ei
1 El. Mis de Pain; ca.
- - Olivenöl zum Braten,
- - Salz
16  Flusskrebse; vorzugsweise Australische Yabbis gekoch
1 Tl. Tomatenmark
1/4 l Weißwein
2 l Klarer Fischfond
16  Schwarze Oliven
16  Karpernfrüchte
4 klein. Fenchelknollen
8 klein. Karotten
1  Staudensellerie
1  Junger Kohlrabi
4  Frühlingszwiebeln
80 g Zucker-Kaiserschoten
1  Schuß Safranfäden
40 g Butter in kleinen Würfeln
2 El. Tapiokastärke
1 El. Wermuth
- - Kerbel
- - Ilka Spiess Einfach köstlich! Kochen mit Frank Seimetz
Zubereitung des Kochrezept Pot Au Feu Von Stockfisch Und Flusskrebsen:

Rezept - Pot Au Feu Von Stockfisch Und Flusskrebsen
Stockfisch in einem Eimer 2 Tage einweichen. Dabei oefter das Wasser abgiessen und erneuern. Am dritten Tag das Wasser durch Milch ersetzen und ueber Nacht darin ziehen lassen. Den Fisch unter klarem Wasser abspuelen, abpfluecken und wuerfeln. Von 8 Flusskrebsen nur die Schwaenze aus der Schale loesen, dabei darauf achten, dass der Kopf nicht abgetrennt wird. Die Krebse werden spaeter als Einlage fuer das Pot au feu verwendet. Die restlichen Krebse komplett aus der Schale pellen und den Kopf vom Schwanz trennen. Die Schalen als Suppenansatz und das Fleisch als Bestandteil der Baellchen verwenden. Die Flusskrebsschalen in Olivenoel leicht roesten, tomatisieren und mit dem Weisswein und dem Fischfond auffuellen. Ca. 20 Min. langsam koecheln lassen. Den Fond durch ein Tuch passieren. Gemuese schaelen und in Form schneiden. Gemuese je nach Kochzeit nach und nach in den Fond geben und darin garen. Fond mit Safran und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Butterwuerfel einruehren und mit Wermuth angeruehrtem Tapioka leicht binden. Deko- Flusskrebse in dem Fond erwaermen. Gewuerfelte, getrocknete Tomaten, Kapern, Zwiebel und Oliven mit dem Flusskrebsfleisch, dem mis de pain und dem Ei vermengen. Kleine Baellchen aus der Masse formen und in einer beschichteten Pfanne goldgelb backen. Gemuese und Flusskrebse in einem tiefen Teller schoen arrangieren. Die Baellchen einsetzen und mit dem Fond uebergiessen. Die Baellchen mit frischem Kerbel dekorieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marcel Boulestin - der Welt erster FernsehkochMarcel Boulestin - der Welt erster Fernsehkoch
Noch nicht einmal ein Jahrhundert alt ist die Geschichte der Fernsehköche. Die Engländer waren es, die als erste in den Genuss einer Kochsendung kamen, die dank der BBC in regelmäßigem Abstand über den Bildschirm flimmerte.
Thema 5048 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?
Füllstoffe sind nur eine Gruppe von vielen gängigen Zusatzstoffen in unserer Nahrung. Die Verwendung von Zusatzstoffen in der Nahrung ist nicht neu. Um die Lebensmittel zu konservieren, wurde seit jeher zu Hilfsmitteln wie Salz, Zucker, Rauch oder Essig gegriffen.
Thema 5256 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Atta-Käse - der Käse aus der TropfsteinhöhleAtta-Käse - der Käse aus der Tropfsteinhöhle
Dass Käse nicht gleich Käse ist und er auch eine gewisse Lagerung benötigt, dürfte allgemein bekannt sein. Höhlenreifung könnte dagegen noch ein Fremdwort sein und auf Verwunderung stoßen.
Thema 5048 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |