Rezept Pot au Feu von Kaninchen und Fenchel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pot au Feu von Kaninchen und Fenchel

Pot au Feu von Kaninchen und Fenchel

Kategorie - Fleisch, Kaninchen, Gemüse Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26115
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4123 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiges Gulasch !
Schneiden Sie die Fleischstücke für das Gulasch nicht zu klein. Das Fleisch verliert zu viel Saft und wird trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Gemüse (bestehend aus:
- - Möhren
- - Fenchel
- - Zucchini
- - Brokkoli)
- - etwas Fenchelkraut
150 ml Weißwein
1 El. Nouilly Prat (weiß. Wermut)
500 ml Gemüse- o. Geflügelfond
4  Kaninchenfilets
150 g kalte Butter
- - Salz
- - Pfeffer aus der Mühle
- - erfaßt von: Michael Bromberg
Zubereitung des Kochrezept Pot au Feu von Kaninchen und Fenchel:

Rezept - Pot au Feu von Kaninchen und Fenchel
Das Gemüse waschen, grob zerkleinern, in Salzwasser blanchieren und Eiswasser abschrecken. Weißwein und Nouilly Prat in einem Topf erhitzen und etwas einköcheln lassen, mit dem Gemüse- oder Geflügelfond ablöschen und die mit Salz und Pfeffer gewürzten Kaninchenfilets darin garen. Das Fleisch herausnehmen und warmstellen. Den Fond solange weiterköcheln, bis er um etwa die Hälfte reduziert ist. Die Butter dazugeben, die Sauce schaumig pürieren und würzen. Das Gemüse hineingeben und alles auf tiefe Teller geben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Schleswig-Holstein Gourmet FestivalDas Schleswig-Holstein Gourmet Festival
Die deftige Küche Schleswig-Holsteins mit Kohl in allen Variationen und Fischbrötchen an jeder Ecke, gibt für Gourmets nicht viel her? Dieser Irrglaube soll im Rahmen des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals eindrucksvoll mit dem Kochlöffel vertrieben werden.
Thema 3826 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 17716 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Zitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im TeeZitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im Tee
Wenn man ihre zarten, grünen Blättchen zwischen Daumen und Zeigefinger reibt, entströmt ihnen ein köstlicher, minzeähnlicher und zitroniger Duft, der Appetit macht: Die Kraft der Zitronenmelisse wirkt bereits über die Nase.
Thema 6573 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |