Rezept Portugiesischer Klippfisch mit Kartoffeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Portugiesischer Klippfisch mit Kartoffeln

Portugiesischer Klippfisch mit Kartoffeln

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16341
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9503 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: So riecht Blumenkohl nicht !
Eine rohe Kartoffel oder ein Lorbeerblatt im Blumenkohl-kochwasser verhindert eine starke Geruchsbildung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Klippfisch (Stockfisch)
400 ml Milch, heiss
750 g Kartoffeln, in der Schale gekocht
100 ml Olivenoel
100 g Zwiebelringe
60 g Moehren, gewuerfelt
60 g Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
2  Knoblauchzehen, feingehackt
60 g Butter
- - Pfeffer, weiss, frisch gemahlen
1 Bd. Petersilie
12  Oliven, schwarze
2  Eier, hartgekocht
Zubereitung des Kochrezept Portugiesischer Klippfisch mit Kartoffeln:

Rezept - Portugiesischer Klippfisch mit Kartoffeln
Den Klippfisch in kaltes Wasser legen und zugedeckt 24 Stunden in den Kuehlschrank stellen, das Wasser mehrmals wechseln. Abspuelen und wie folgt weiterverarbeiten. Aus der Schale nehmen und die Haut vollstaendig abziehen. Graeten entfernen - notfalls mit einer Zange. Klippfisch in kleine Stuecke zerteilen, in einer Schuessel mit heisser Milch uebergiessen und eine Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schaelen und in duenne Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Oel erhitzen, Zwiebelringe, Moehrenwuerfel, Selleriescheiben und Knoblauch glasig anbraten und herausnehmen. Die Kartoffelscheiben in dem restlichen Oel anbraten, dabei mehrmals wenden. Die Butter schmelzen, eine feuerfeste Form damit ausstreichen. Darin die Kartoffelscheiben zuerst schichten, darauf das angebratene Gemuese und den Fisch verteilen und mit den restlichen Kartoffelscheiben abdecken. Mit Pfeffer und etwas kleingehackter Petersilie bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 GradC 30 Minuten backen. Mit Oliven, den in Scheiben geschnittenen Eiern und gehackter Petersilie garnieren und sofort servieren. Info: ===== "Bacalhau", wie Klippfisch auf portugiesisch heisst, ist fuer diese Landeskueche seit jeher ein wichtiger Fisch auf der Speisekarte. Wer glaubt Portugal sei ein Anhaengsel Spaniens, der irrt. Auch kulinarisch ist es das nicht, denn die portugiesische Kueche ist deftig - eine Volkskueche sozusagen. Die meisten Gerichte sind baeuerlichen Ursprungs und demnach auf Resteverwertung aufgebaut. Und - sie werden fast alle mit viel Knoblauch gewuerzt. Fisch dominiert bei den Mahlzeiten. Man isst ihn gekocht, frittiert oder gegrillt. Saucen werden nicht dazu serviert, dafuer eine grosse Portion Salat. Beliebtester Fisch ist der Klippfisch (Stockfisch), der vor den Kuesten Neufundlands gefangen wird. Portugiesische Seeleute brachten ihn im 16. Jahrhundert mit nach Hause, nachdem sie festgestellt hatten, dass er sich getrocknet fast ein halbes Jahr haelt. Der Klippfisch muss wenigstens eine Nacht gewaessert werden. Besser zwei. Und: Wie es bei landesspezifischen Gerichten ueblich ist, gibt es zahllose Zubereitungsarten. 365 Rezepte - fuer jeden Tag eines Jahres eines - soll es geben. * Gepostet von Joachim Meng (Jun. 1995) Stichworte: Fisch, Portugiesisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Single Malt Scotch Whisky ein echter IndividualistSingle Malt Scotch Whisky ein echter Individualist
Der schottische Whisky unterscheidet sich nicht nur in der Schreibweise vom amerikanischen Whiskey.
Thema 7697 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 14644 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Zander - Ein Fisch, außen Hart innen ZartZander - Ein Fisch, außen Hart innen Zart
Wer an der Nordsee einen Zander auf der Speisekarte findet, verfällt leicht dem Irrglauben, der Fisch komme frisch aus dem Meer – doch das ist falsch.
Thema 16420 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |