Rezept Pollo alla diavola

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pollo alla diavola

Pollo alla diavola

Kategorie - Haehnchen, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25711
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4122 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brühe ist zu fett !
3-5 Eiswürfel in ein Geschirrtuch hüllen und damit an der Oberfläche durch die Brühe ziehen. Das Fett erstarrt und bleibt daran hängen. Eine dünne Fettschicht können Sie aufsaugen, indem Sie ein Stück Küchenkrepp flach über die Oberfläche ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  Brathaehnchen a 1 kg
2  Zitronen
3  Chilischoten, getrocknet
10  Salbeiblaettchen
100 ml Olivenoel
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Pollo alla diavola:

Rezept - Pollo alla diavola
Haehnchen auf der Brustseite mit der Gefluegelschere (oder einem scharfen Messer) aufschneiden, flachdruecken und auf ein Stueck Alufolie legen. Saft von der Haelfte der Zitronen mit Olivenoel, Salz und Pfeffer verquirlen, die Chilischoten entkernen, winzig klein hacken (danach sofort die Haende waschen). Die Salbeiblaettchen in feine Streifen schneiden, mit den Chilischoten in die Marinade ruehren. Haehnchen von beiden Seiten mit der Marinade begiessen und einreiben, in die Folie einwickeln und 2 Stunden durchziehen lassen. Dann den Backofen auf 200°C vorheizen. Haehnchen in der Folie auf ein Blech legen. Folie oben oeffnen und zur Seite klappen. Haehnchen im vorgeheizten Backofen etwa 1 1/2 Stunden knusprig braten. Mit Zitronenschnitzen garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pochieren: Lebensmittel schonend garenPochieren: Lebensmittel schonend garen
Pochieren ist eine sehr schonende Art, Lebensmittel zu garen. Besonders geeignet ist sie für zartes Fischfleisch.
Thema 11892 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Lebkuchen - Nürnberger Lebkuchen weltbekannt und einzigartigLebkuchen - Nürnberger Lebkuchen weltbekannt und einzigartig
In Nürnberg beginnt Weihnachten spätestens im August – schließlich ist die geschichtsträchtige fränkische Metropole das Zentrum der deutschen Lebkuchenbäckerei.
Thema 8503 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Die neue Skandinavische KücheDie neue Skandinavische Küche
Von den Skandinaviern wird häufig behauptet, sie könnten außer Smörrebröd und Ködbullar nichts kochen, was sich aber in den letzten Jahren in den besseren Restaurantküchen Nordeuropas entwickelte, hat mit Smörrebröd, Hotdogs und Ködbullar wenig zu tun.
Thema 10675 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |