Rezept Pochiertes Rinderfilet im Rinderfond

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pochiertes Rinderfilet im Rinderfond

Pochiertes Rinderfilet im Rinderfond

Kategorie - Rind Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21193
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7230 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Braten nicht gleich schneiden !
Ein Braten lässt sich leichter schneiden, wenn er erst 10 bis 15 Minuten nach dem herausnehmen aus dem Backofen angeschnitten wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
900 g Rinderfilet; Mittelstueck
1  Zwiebel
2  Lorbeerblaetter
2  Gewuerznelken
1/2 Bd. Petersilie
1 Bd. Suppengruen
3 Dos. Rinderfond; a 400ml
8  Pfefferkoerner
1  Scheibe Zitrone
125 g Butter
2  Eigelbe
400 ml Wasser
Zubereitung des Kochrezept Pochiertes Rinderfilet im Rinderfond:

Rezept - Pochiertes Rinderfilet im Rinderfond
1. Filet von Fett und Sehnen befreien. Unter kaltem Wasser abbrausen und trockentupfen. Fleisch mit Kuechengarn laengs und quer binden. Links und rechts je eine Schlaufe anbringen. 2. Zwiebel schaelen, halbieren. In jede Haelfte ein Lorbeerblatt mit Hilfe der Gewuerznelken stecken. Die Petersilie und das Suppengruen waschen. Alles mit Rinderfond, Wasser, zerstossenem Pfeffer und Zitrone in einen Topf geben. 10 Minuten kochen. Temperatur auf kleinste Stufe herunterschalten. Einen Kochloeffel durch die Garnschlaufen am Filet stecken. Das Fleisch so in den Topf haengen, dass es den Boden nicht beruehrt und ganz von Fond bedeckt ist. 3. Filet 25-30 Minuten ziehen lassen (Sehr rosa bzw. rosa Kern.), Backofen kurz vor Ende der Garzeit auf 100 GradC vorheizen. Die Butter schmelzen. Filet aus dem Fond nehmen. Schnur entfernen. In Alufolie gewickelt im Ofen (Gas: kleinste Stufe) warm halten. 4. Fuer die Sauce die Eigelbe mit 50ml des Kochsuds im heissen Wasserbad schaumig ruehren. Fluessige Butter unterschlagen, bis sie Sosse andickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 5. Fleisch aus der Folie nehmen. In Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten. Mit Zwiebel-Tomaten-Gemuese (Siehe Rezept) umlegen. Die Sauce und neue Kartoffeln separat dazu servieren. Tip: Fleischbruehe durch ein Sieb giessen. Am naechsten Tag mit Kloesschen oder Nudeln servieren oder auf Vorrat einfrieren. (Maximal 4 bis 6 Monate) :Pro Person ca. : 400 kcal :Pro Person ca. : 1660 kJoule * Quelle: meine Familie und ich gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Rind, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Flohsamen - Abnehmen und Schlank werden?Flohsamen - Abnehmen und Schlank werden?
Der Begriff Flohsamen hört sich seltsam an, es handelt sich aber um ein Wegerich-Gewächs. Man kennt es auch als Psyllium und es gilt als Geheimwaffe gegen Übergewicht. Wird der Flohsamen seinem Ruf gerecht?
Thema 68296 mal gelesen | 28.02.2009 | weiter lesen
Eis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besserEis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besser
Mami, Papi, ich will ein Eis! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch im Sommer nur zu gut. Und die Kleinen wollen meist am liebsten nicht nur ein Eis, sondern am besten gleich alle – und von jeder Eisbude, die man nur sieht.
Thema 25956 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Nudelsalat - Frische Ideen für den Grillabend und die PartyNudelsalat - Frische Ideen für den Grillabend und die Party
Der Nudelsalat ist das Nonplusultra für den Grillabend oder die Party mit Freunden – aber ganz ehrlich: Hat er diesen Status verdient?
Thema 10121 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |