Rezept Plumpudding I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Plumpudding I

Plumpudding I

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20775
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7247 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gegrillter Fisch !
Beim Grillen muss der Fisch weniger gesalzen werden, da die eigenen Mineralsalze nicht, wie beim Braten oder Kochen, herausgeschwemmt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
250 g gehaeutetes Kalbsnierenfett
230 g geriebene Weissbrotkrume
100 g brauner Zucker (Cassonade)
350 g kernlose Rosinen (Sultaninen, Korinthen)
100 g gehackte Feigen
50 g Zitronatwuerfelchen
30 g Mehl
4 g geriebene Muskatnuss
4 g Zimt
1  Msp. gemahlene Nelken
1  Msp. Macis
1  Msp. Salz
125 g Milch
3 El. Traubensaft
130 g Weinbrand
4  Eier
Zubereitung des Kochrezept Plumpudding I:

Rezept - Plumpudding I
Nierenfett durch die feinste Scheibe des Fleischwolfs lassen und mit einem Holzloeffelruehren bis es geschmeidig ist. Weissbrotkrume, Zucker, Rosinen, Feigen, Zitronat, Mehl und die Gewuerze mischen. Milch, Traubensaft, Weinbrand sowie Eier nach und nach unter das geschmeidige Nierenfett ruehren, die Mischung dazugeben und alles zu einer Masse verarbeiten. Mit einem feuchten Tuch und einer Folie bedeckt 12 Std. im Kuehlschrank aufbewahren. Die Masse in eine entsprechend grosse Plumpuddingform fuellen, dass bis zum Formrand 5 cm freibleiben. Auf die Puddingmasse ein Stueck Alufolie legen. ein feuchtes Tuch ueber die Form haengen, mit Schnur umbinden und die Tuchzipfel, nach oben, also ueber der Form verknoten. Plumpuddingform in ein Wasserbad stellen, dass sie zu drei Viertel ihrer Hoehe darinsteht, aufkochen, das Wasserbad mit einem Deckel versehen und unter dem Kochpunkt etwa 6-8 Std. garen. Fertigen Pudding ausgekuehlt 12-14 Tage zur Geschmacksreife in einem Kuehlschrank aufbewahren. Vor dem Auftragen wird der Pudding erneut im Wasserbad erhitzt. Er kann im Ganzen oder portioniert serviert werden. Im Ganzen wird er mit angewaermten Weinbrand uebergossen und flambiert. Portioniert, belegt man die einzelnen Stuecke mit in Rum getraenkten Zuckerwuerfeln und zuendet sie an. Weinbrandbutter oder Weinbrandsosse oder auch Vanillesosse reicht man dazu. * Quelle: Die Hotel und Restaurationskueche Fachbuch Verlag-Dr. Pfanneberg & Co., Band 2 ** Gepostet von: Thomas Frohnert Stichworte: P10

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nussgenuss alles über echte und falsche NüsseNussgenuss alles über echte und falsche Nüsse
Als leckere Knabbereien sind unterschiedlichste Nussarten in vielen Haushalten zu finden. Geröstet, gesalzen, in würziger Hülle oder noch in der zu knackenden Schale. Der Artikel verrät Wissenswertes über die bekanntesten Nusssorten.
Thema 14067 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Rouladen - Rinderroulade mit klassischem RezeptRouladen - Rinderroulade mit klassischem Rezept
Kaum zu glauben – trotz des unaufhaltsamen Vormarsches mediterraner und asiatischer Küchentrends ist laut einer Umfrage die klassische Roulade immer noch das ungeschlagene Lieblingsgericht der Deutschen.
Thema 95781 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Auberginen - mediterrane Küche die Aubergine leicht und leckerAuberginen - mediterrane Küche die Aubergine leicht und lecker
das Gemüse das an Urlaub erinnert. Auberginen sind vor allem in der südlichen und der mediterranen Küche zu Hause. Dieses Gemüse lässt sich leicht und lecker zubereiten.
Thema 67585 mal gelesen | 06.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |