Rezept Plumpudding I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Plumpudding I

Plumpudding I

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20775
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6991 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kristallisierter Honig !
Erwärmen Sie den Honig ganz vorsichtig im Wasserbad bis höchstens 40 Grad. Um die Temperatur zu prüfen, nehmen Sie am besten ein Badethermometer. Die Kristalle werden wieder aufgelöst. Rühren Sie öfter um und achten darauf, dass die Temperatur stimmt, da sonst wertvolle Bestandteile des Honigs verloren gehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
250 g gehaeutetes Kalbsnierenfett
230 g geriebene Weissbrotkrume
100 g brauner Zucker (Cassonade)
350 g kernlose Rosinen (Sultaninen, Korinthen)
100 g gehackte Feigen
50 g Zitronatwuerfelchen
30 g Mehl
4 g geriebene Muskatnuss
4 g Zimt
1  Msp. gemahlene Nelken
1  Msp. Macis
1  Msp. Salz
125 g Milch
3 El. Traubensaft
130 g Weinbrand
4  Eier
Zubereitung des Kochrezept Plumpudding I:

Rezept - Plumpudding I
Nierenfett durch die feinste Scheibe des Fleischwolfs lassen und mit einem Holzloeffelruehren bis es geschmeidig ist. Weissbrotkrume, Zucker, Rosinen, Feigen, Zitronat, Mehl und die Gewuerze mischen. Milch, Traubensaft, Weinbrand sowie Eier nach und nach unter das geschmeidige Nierenfett ruehren, die Mischung dazugeben und alles zu einer Masse verarbeiten. Mit einem feuchten Tuch und einer Folie bedeckt 12 Std. im Kuehlschrank aufbewahren. Die Masse in eine entsprechend grosse Plumpuddingform fuellen, dass bis zum Formrand 5 cm freibleiben. Auf die Puddingmasse ein Stueck Alufolie legen. ein feuchtes Tuch ueber die Form haengen, mit Schnur umbinden und die Tuchzipfel, nach oben, also ueber der Form verknoten. Plumpuddingform in ein Wasserbad stellen, dass sie zu drei Viertel ihrer Hoehe darinsteht, aufkochen, das Wasserbad mit einem Deckel versehen und unter dem Kochpunkt etwa 6-8 Std. garen. Fertigen Pudding ausgekuehlt 12-14 Tage zur Geschmacksreife in einem Kuehlschrank aufbewahren. Vor dem Auftragen wird der Pudding erneut im Wasserbad erhitzt. Er kann im Ganzen oder portioniert serviert werden. Im Ganzen wird er mit angewaermten Weinbrand uebergossen und flambiert. Portioniert, belegt man die einzelnen Stuecke mit in Rum getraenkten Zuckerwuerfeln und zuendet sie an. Weinbrandbutter oder Weinbrandsosse oder auch Vanillesosse reicht man dazu. * Quelle: Die Hotel und Restaurationskueche Fachbuch Verlag-Dr. Pfanneberg & Co., Band 2 ** Gepostet von: Thomas Frohnert Stichworte: P10

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Baumkuchen, sieht lustig aus und schmecktBaumkuchen, sieht lustig aus und schmeckt
Für seine Fans steht außer Frage, dass er der König aller Kuchen ist: der Baumkuchen.
Thema 8037 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Schichttorte - Cassata alla sicilianaSchichttorte - Cassata alla siciliana
Ihren Ursprung hat die Cassata alla siciliana, wie der Name schon andeutet, in Sizilien, aber auch in den Abbruzzen kennt man eine "Cassata all'abruzzese“.
Thema 6837 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Magische Rezepte - Liebe geht bekanntlich durch den MagenMagische Rezepte - Liebe geht bekanntlich durch den Magen
Anleitung für einen unvergesslichen Abend. Kochen ist die älteste Magie der Welt. Wenn Sie Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten einmal einen ganz besonderen Abend entlocken wollen, so zaubern Sie einfach in Ihrer Küche.
Thema 38291 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |