Rezept Plumpudding I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Plumpudding I

Plumpudding I

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20775
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7051 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ananas im Nu geschält !
Oben und unten eine dicke Scheibe abschneiden. Ananas hinstellen und die Schale von oben nach unten abschneiden. Dann das Fruchtfleisch in Scheiben oder Würfel schneiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
250 g gehaeutetes Kalbsnierenfett
230 g geriebene Weissbrotkrume
100 g brauner Zucker (Cassonade)
350 g kernlose Rosinen (Sultaninen, Korinthen)
100 g gehackte Feigen
50 g Zitronatwuerfelchen
30 g Mehl
4 g geriebene Muskatnuss
4 g Zimt
1  Msp. gemahlene Nelken
1  Msp. Macis
1  Msp. Salz
125 g Milch
3 El. Traubensaft
130 g Weinbrand
4  Eier
Zubereitung des Kochrezept Plumpudding I:

Rezept - Plumpudding I
Nierenfett durch die feinste Scheibe des Fleischwolfs lassen und mit einem Holzloeffelruehren bis es geschmeidig ist. Weissbrotkrume, Zucker, Rosinen, Feigen, Zitronat, Mehl und die Gewuerze mischen. Milch, Traubensaft, Weinbrand sowie Eier nach und nach unter das geschmeidige Nierenfett ruehren, die Mischung dazugeben und alles zu einer Masse verarbeiten. Mit einem feuchten Tuch und einer Folie bedeckt 12 Std. im Kuehlschrank aufbewahren. Die Masse in eine entsprechend grosse Plumpuddingform fuellen, dass bis zum Formrand 5 cm freibleiben. Auf die Puddingmasse ein Stueck Alufolie legen. ein feuchtes Tuch ueber die Form haengen, mit Schnur umbinden und die Tuchzipfel, nach oben, also ueber der Form verknoten. Plumpuddingform in ein Wasserbad stellen, dass sie zu drei Viertel ihrer Hoehe darinsteht, aufkochen, das Wasserbad mit einem Deckel versehen und unter dem Kochpunkt etwa 6-8 Std. garen. Fertigen Pudding ausgekuehlt 12-14 Tage zur Geschmacksreife in einem Kuehlschrank aufbewahren. Vor dem Auftragen wird der Pudding erneut im Wasserbad erhitzt. Er kann im Ganzen oder portioniert serviert werden. Im Ganzen wird er mit angewaermten Weinbrand uebergossen und flambiert. Portioniert, belegt man die einzelnen Stuecke mit in Rum getraenkten Zuckerwuerfeln und zuendet sie an. Weinbrandbutter oder Weinbrandsosse oder auch Vanillesosse reicht man dazu. * Quelle: Die Hotel und Restaurationskueche Fachbuch Verlag-Dr. Pfanneberg & Co., Band 2 ** Gepostet von: Thomas Frohnert Stichworte: P10

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Butter oder Margarine?Butter oder Margarine?
Auf dem Markt gibt es verschiedene Butterarten und Margarinesorten. Wir klären auf, wo die Unterschiede liegen und ob wirklich Margarine weniger Fett enthält als Butter.
Thema 5631 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Preiswerte Kartoffelgerichte zum selber machenPreiswerte Kartoffelgerichte zum selber machen
In früheren Jahrhunderten trug die Kartoffel erheblich dazu bei, dass die Menschen Krisen und Hungersnöte besser überstanden.
Thema 8285 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen
Walnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backenWalnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backen
Ab Mitte September ist es wieder so weit: die Walnüsse reifen und die Freude an herbstlichen Leckereien macht sich breit.
Thema 9465 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |