Rezept Pizza Teig II

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pizza-Teig II

Pizza-Teig II

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7377
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6576 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die Kunst, Spargel zu schälen !
Spargel schälen ist eine schwierige Sache. Aber wenn Sie sich merken: dünn am Kopf und zum Schnittende dicker schälen, dann ist es etwas einfacher. Schneiden Sie zuletzt das holzige Stielende.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
800 g Weizenmehl
40 g Hefe (etwa ein Paeckchen) (2)
- - Salz
- - lauwarmes Wasser
Zubereitung des Kochrezept Pizza-Teig II:

Rezept - Pizza-Teig II
Mehr nicht! Also auch keine Milch, kein Oel, usw.! Die Hefe in 1/2 Tasse lauwarmen Wasser aufloesen und mit 60g des Mehls zu einem Vorteig glatt verruehren. Abgedeckt eine Stunde an einem warmen Platz stehen lassen. Dann den Vorteig mit dem restlichen Mehl, einer Prise Salz und lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Das Wasser nur nach und nach hinzugeben, bis der Teig schoen glatt und weich ist, aber noch nicht klebt. Dazu gehoert wohl etwas Erfahrung. Fuer die Anfaenger: Die Wassermenge muesste inklusive dem Wasser fuer den Vorteig etwas unter einem halben Liter sein. Den gut durchgekneteten Teig in 6 Portionen teilen und diese reichlich einmehlen (3). Zugedeckt an einem warmen Platz gehen lassen, bis sie das doppelte Volumen erreicht haben. Dannach wird jeder Teigballen gut durchgeknetet und mit der Handflaeche das ueberschuessige CO2 "ausgeschlagen". Den Teigballen dann bemehlen, flach druecken und ausrollen oder - wer's kann - mit den Haenden aus- einanderziehen (4). WICHTIG dabei ist, dass der Teig stets auf beiden Seiten stets gut eingemehlt ist und niemals an der Arbeitsplatte haengen bleibt. Die Pizza sollte etwa 3-4mm dick sein (natuerlich sind individuelle Geschmacksauslegungen zugelassen) und in der Mitte etwas duenner als am Rand, damit der Belag spaeter nicht herunter laeuft. Noch einige Worte zur Calzone: Dazu den Teig nach dem Ausrollen halbseitig, nicht ganz bis zum Rand belegen, und die unbelegte Haelfte ueber die belegte klappen. Dann den Rand nach oben umfalten und ihn *kraeftig* flachdruecken oder besser -schlagen. Dies mindestens ein-, besser zweimal wiederholen. Dannach ist alles dicht, und wer beim Ausrollen den Teig nicht zu duenn gemacht hat, bekommt eine wunderschoen aufgeblaehte Calzone. Backen: Bei moeglichst hoher Temperatur (von 200 Grad aufwaerts), solange bis der Kaese geschmolzen ist und leicht braun wird. Das duerfte etwa je nach Hitze nach 20 Minuten der Fall sein. Bemerkungen: (1) Das Rezept eignet sich auch gut fuer Vollkornmehl, sofern man unter das Mehl etwa 3 (Hobbythek-)Messloeffel (= 7.5 ml) Lecithin-Pulver mischt. (2) Ich verwende nur frische Hefe, da ich Trockenhefe nicht ausstehen kann. (3) Die Teig-Portionen lassen sich (gut eingemehlt) auch eingefrieren. Nach dem Auftauen (wer's schnell haben will nimmt dazu ein Wasser- bad) muss man sie dann nur noch auf das doppelte Volumen aufgehen lassen. (4) Sollte sich der Teigfladen immer wieder zusammenziehen, so ist das voellig normal und nur ein Zeichen dafuer, dass der Teig richtig schoen elastisch ist. Es genuegt hier einige Minuten zu warten, so dass der Teig sich entspannen kann. Dannach laesst er sich weiter ausrollen. ** From: sluka@kirk.fmi.uni-passau.de (Bernd Sluka) Date: 16 Sep 1993 12:50:27 GMT Newsgroups: de.rec.mampf Stichworte: Pizza, Hefeteig, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 13864 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Küchentipps für den KüchenalltagKüchentipps für den Küchenalltag
Salat länger frischhalten wie soll das gehen? diese Küchentipps geben Auskunft darüber.
Thema 4707 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Ausgestorbene Speisen aus EuropaAusgestorbene Speisen aus Europa
Die europäischen Speisekarten vergangener Zeiten weisen zahlreiche Gerichte auf, die heutzutage als ausgestorben gelten müssen. Doch sind sie durchaus von historischem Interesse – und teilweise gruselt es einem ordentlich, was da so seinen Weg in die Mägen unserer Vorfahren gefunden hat.
Thema 8008 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |