Rezept Pizza Succulenta

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pizza Succulenta

Pizza Succulenta

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10638
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3358 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gläser - ohne Sprung gefüllt !
Drehen Sie das Glas auf den Kopf und schlagen mit der flachen Hand auf den Boden. Eventuell wiederholen. Die meisten Gläser lassen sich dann problemlos öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
375 g Mehl
1 Tl. Salz; gestrichen
20 g Hefe; oder 1 Tuete Trockenhefe
175 ml Wasser; lauwarm
1 El. Cognac
2 El. Olivenoel; kaltgepresstes
- - Maismehl; fuers Blech
1300 g Tomaten; aus der Dose, zerkleinerte
4 El. Olivenoel
1  Pr. Natron
4  St Knoblauchzehen
- - Salz
- - Pfeffer; weiss, f.a.d.M.
2 Tl. Basilikum
2  Pr. Muskatnuss
1  Pr. Cayennepfeffer; oder 2 Spritzer Tabasco
1 El. Paprikapulver; edelsuess
3 El. Sardellenpaste
1 El. Olivenoel; kaltgepresstes
1 El. Oregano
30 g Sardellenfilets
170 g Champignons; aus der Dose
150 g Schinken, magerer, gekochter, duenne Scheiben
140 g Mozzarella-Kaese
2 El. Olivenoel; kaltgepresstes
Zubereitung des Kochrezept Pizza Succulenta:

Rezept - Pizza Succulenta
Das Mehl in eine grosse Schuessel sieben und Salz darauf streuen. Eine Mulde druecken und die Hefe hineienbroeckeln oder -streuen. Mit ca. 7 El. lauwarmen Wasser verruehren. Etwas Mehl darueber streuen, zugedeckt an einem warmen Platz 30 Minuten gehen lassen, bis sich an der Oberflaeche Risse zeigen. Mehl, Hefeansatz, das restliche Wasser, den Cognac und Olivenoel zu einem Teig durcharbeiten. Etwa 10 Minuten kraeftig weiterkneten, bis der Teig elastisch ist und nicht mehr klebt. Zugedeckt an einem warmen Platz erneut 20-30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. In der Zwischenzeit fuer die Sosse Olivenoel in einem Topf erhitzen. Tomaten reingeben und mit der Prise Natron in ca. 30 Minuten zerkochen lassen. Knoblauch fein hacken, mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Muskat, Tabasco und Paprika zu den Tomaten geben. Weitere 15 Minuten koecheln lassen bis die Sauce dickfluessig ist, dabei das gelegentliche Umruehren nicht vergessen. Ofen auf 250 Grad vorheizen. Pizzaformen oder Backblech einmehlen, Teig ausrollen und auf das Blech legen. Weitere 20 Minuten gehen lassen. Sardellenpaste mit Olivenoel verruehren. Pizzen damit duenn bestreichen. Teig mit einer Gabel einstechen, Tomatensosse darauf verteilen. Mit Oregano bestreuen. Gewaesserte, abgetropfte und laengs halbierte Sardellenfilets, abgetropfte, blaettrig geschnittene Champignons und den gekochten Schinken darauflegen. Mozzarella-Kaese in duenne Scheiben schneiden und auf dem Belag verteilen. Mit Olivenoel betraeufeln. Im Ofen ca. 20-25 Minuten backen. ** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller ) Date: Sat, 27 Aug 1994 Stichworte: Mehlspeisen, Pizza

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Holunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße SommertageHolunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße Sommertage
Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) erfreut uns von Juni bis Juli mit dem Duft und Anblick seiner großen, cremefarbenen Blütendolden, die von zahlreichen nektarsuchenden Insekten besucht werden.
Thema 37869 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Joghurt ohne Konservierungsmittel selber machenJoghurt ohne Konservierungsmittel selber machen
Selber gemachter Joghurt ist besser und gesünder. Es werden keine Haltbarkeitsmittel hinzu gegeben und man weiß was drin ist. Viele Joghurts enthalten nicht die Früchte die angegeben sind, sondern nur künstliche Aromen.
Thema 72436 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen
Feuergefahr in der KücheFeuergefahr in der Küche
Frittieren, flambieren, kochen, backen und braten – keine Frage, in der Küche geht es heiß her. Kein Wunder, wenn da auch mal was in Brand gerät.
Thema 3290 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |