Rezept Pizokel (Kartoffelgericht aus dem Praettigau)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pizokel (Kartoffelgericht aus dem Praettigau)

Pizokel (Kartoffelgericht aus dem Praettigau)

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18265
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8914 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blanchieren !
Kurzes Eintauchen von Lebensmittel in kochendes Wasser. Tomaten werden blanchiert, um sie leichter zu häuten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
700 g Rohe, mehlige Kartoffeln
125 g Mehl;(*)
1 Tl. Salz
- - Pfeffer aus der Muehle
200 g Reibkaese
1 El. Butter
100 g Speckwuerfel
2  Zwiebeln; in Streifen
- - Preiselbeerkompott
Zubereitung des Kochrezept Pizokel (Kartoffelgericht aus dem Praettigau):

Rezept - Pizokel (Kartoffelgericht aus dem Praettigau)
Die geschaelten Kartoffeln an einer Raffel fein reiben, mit den Haenden den Saft gut ausdruecken, Masse zurueck in die Schuessel geben. Mehl, Salz und Pfeffer daruntermischen. Reichlich Salzwasser in einer grossen Pfanne aufkochen. Das Wasser soll zum garen knapp unter dem Siedepunkt gehalten werden. Mit einem Teeloeffel von der Kartoffelmasse Kloesschen abstechen und ins Wasser geben. Den Loeffel immer wieder ins heisse Salzwasser tauchen. Pizokel ca. 10 Minuten ziehen lassen, dann von der Wasseroberflaeche abschoepfen, abtropfen und in gefettete Gratinform geben. Den Reibkaese darueberstreuen und ca. 20 Minuten in der Mitte des auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Ofens gratinieren. Butter in der Bratpfanne warm werden lassen, Speckwuerfel beigeben, kurz braten. Zwiebeln zugeben, goldbraun braten, vor dem servieren ueber die Pizokel verteilen. Mit Preiselbeerkompott servieren. (*) Da der Staerkegehalt der Kartoffeln sehr unterschiedlich ist, lohnt es sich, zuerst einen Pizokel zu garen und, falls noetig - wenn er auseinanderfaellt - der Masse noch etwas Mehl beizugeben. * Quelle: Schweizer Spezialitaeten Betty Bossi erfasst von Daniel Brack Stichworte: Kartoffeln, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 12620 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Stadtführung mit Kultur und KulinarikStadtführung mit Kultur und Kulinarik
Eine Stadt bei einem Besuch nicht nur kulturell, sondern zugleich kulinarisch erkunden – ist das eine unlösbare Aufgabe?
Thema 3918 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Eismaschinen - Nutzlos oder Praktisch ?Eismaschinen - Nutzlos oder Praktisch ?
Sie möchten genau wissen, welche Zutaten in ihrem Eis enthalten sind, scheuen aber die Mühe, es selbst herzustellen?
Thema 22455 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |