Rezept Piment Info

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Piment - Info

Piment - Info

Kategorie - Piment Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20701
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3881 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brennnesseln, nützlich und lecker !
Heil- und Würzkräuter haben einen höheren Gehalt an ätherischen Ölen, wenn sie neben Brennnesseln wachsen. Im Fachhandel gibt es Brennnesselsamen, der ausgesät wird. Die jungen Pflanzen eignen sich als Salat oder Spinat hervorragen und sind sehr gesund.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Piment - Info:

Rezept - Piment - Info
Die Heimat des immergruenen Pimentbaumes ist das tropische Amerika. Er geh. zu den Myrtengewaechsen, hat einen schlanken Stamm mit weisser Rinde und glaenzend-gruene Blaetter. Die Pimentbeeren reifen zwischen Juli und Oktober, werden unreif geerntet und dann an der Sonne getrocknet. Sie sehen danach grossen (schwarzen) Pfefferkoernern aehnlich. Ihr leicht suesslicher Geschmack erinnert an eine Mischung aus Nelken, Muskat, Pfeffer und Lorbeer, weshalb er auch Nelkenpfeffer, Allgewuerz und Neugewuerz genannt wird (englisch "allspice" oder "pimento", franzoesisch "toute-epice"). Besonders beliebt ist Piment auf Jamaica, daher auch der Name "Jamaica- Pfeffer". Von hier wird praktisch der gesamte Weltbedarf gedeckt. Die langen Baumreihen der Pflanzungen duften zur Bluete- und Erntezeit verfuehrerisch nach den aromatischen Blueten und Beeren. Schon die Ureinwohner der karibischen Inseln, die Arawaks und die Kariben, verwendeten Pimentkoerner, moeglicherweise wuerzten auch schon Azteken und Mayas ihre Speisen damit. Piment sollte immer erst kurz vor Gebrauch im Moerser zerstossen werden, weil sich dann seine Wuerzkraft viel intensiver entfalten kann. Sehr praktisch ist eine Pfeffermuehle, die man nur fuer Pimentkoerner benutzt. * Quelle: Kuechen der Welt, Karibik Autorinnen: Yolanda Ponce u. Cornelia Zingerling Graefe u. Unzer Verlag Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Piment, Gewuerz, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4702 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Butterkeks von Leibniz - der Klassiker unter den KeksenButterkeks von Leibniz - der Klassiker unter den Keksen
Seit fast 120 Jahren zählt der knackige Klassiker zur Standardausrüstung der Mütter kleiner Kinder. Und wie beim Highlander gilt auch beim Butterkeks: es kann nur einen geben. Und der heißt Leibniz-Keks.
Thema 18670 mal gelesen | 22.05.2007 | weiter lesen
Fastenkur und FastenFastenkur und Fasten
Was ist Fasten eigentlich und was passiert beim Fasten im Körper? Fasten bedeutet einen freiwilligen und zeitlich begrenzten Verzicht auf feste Nahrung.
Thema 25091 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |