Rezept Pilztapenade

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pilztapenade

Pilztapenade

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13133
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2658 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiges Gulasch !
Schneiden Sie die Fleischstücke für das Gulasch nicht zu klein. Das Fleisch verliert zu viel Saft und wird trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4 El. Kapern; abgespuellt und abgetropft
6  Sardellenfilets
2 dl Olivenoel
4 El. Zitronensaft
- - Schwarzer Pfeffer
450 g Champignons; eingelegt
Zubereitung des Kochrezept Pilztapenade:

Rezept - Pilztapenade
Bei diesem Rezept werden die Oliven der traditionellen Tapenade einfach durch Champignons ersetzt ! Ich nehme hier eingelegte Champignons, man kann aber auch rohe oder blanchierte oder geduenstete Champignons nehmen ! Die Haelfte der Kapern mit den Sardellen im Moerser zerstampfen, dann durch einen Sieb druecken. Oel unter staendigem Ruehren langsam zugeben, Zitronensaft einruehren, mit Pfeffer abschmecken. Waehrend 4 Stunden abgedeckt ziehen lassen. Die abgetropften Champignons mit Kuechenpapier trocken tupfen, portionsweise auf Teller anrichten und mit der Tapenade napieren. Mit den restlichen Kapern garnieren. * Quelle: Originalquelle unbekannt Gepostet von Stephanie da Silva, uebersetzt und abgeaendert von Rene Gagnaux Erfasser: Stichworte: Vorspeise, Kalt, Pilz, Kaper, Sardelle, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Küchentipps für den KüchenalltagKüchentipps für den Küchenalltag
Salat länger frischhalten wie soll das gehen? diese Küchentipps geben Auskunft darüber.
Thema 4864 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches KrautBasilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
Basilienkraut oder Balsam nennt man das Basilikum (Ocimum basilicum) genauso wie Pfeffer- oder Königskraut. Und auch der botanische Name verweist auf königliche Herkunft: ‚basileus’ war im klassischen Griechenland ein Herrschertitel.
Thema 10423 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?
Die heißeste Zeit des Sommers zwischen Juli und August ist auch die Zeit, in der gerade alten Menschen, aber auch jüngeren Leuten der Appetit vergeht. Viele Leute haben bei Temperaturen von über 30° Celsius keinen Hunger, essen kaum etwas und fühlen sich schlapp.
Thema 7282 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |