Rezept Pilzsuppe mit Speckknödeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pilzsuppe mit Speckknödeln

Pilzsuppe mit Speckknödeln

Kategorie - Suppen, Pilze Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28537
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4062 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kaffee bleibt länger frisch !
Kaffeebohnen und auch gemahlener Kaffee bleiben im Kühlschrank oder Gefrierfach länger frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g gemischte Zuchtpilze; Champignons; Egerlinge, Austernpilze, Shiitake
3  Schalotten
1 Bd. glatte Petersilie
30 g Butter
4 cl Fino-Sherry
1/2 l Fleischbrühe
1/4 l Sahne
- - Salz
- - frisch gemahlener Pfeffer;
4  altbackene Brötchen; fein geschnitten
200 ml Milch; heiß
1 klein. Zwiebel
50 g durchw. Räucherspeck
1  Ei
- - Salz; Pfeffer
1  Eigelb
1 El. Creme fraiche
Zubereitung des Kochrezept Pilzsuppe mit Speckknödeln:

Rezept - Pilzsuppe mit Speckknödeln
Zuerst werden die Schalotten abgezogen und in Würfel geschnitten. Dann putzt man die Pilze und schneidet sie in kleine Stücke. Im Anschluß wird die Petersilie fein gehackt. Als nächstes zerläßt man die Butter in einem Topf und brät die Schalotten darin glasig. Die Pilze und die Hälfte der Petersilie kommen dazu, müssen andünsten und werden mit Salz und Pfeffer gewürzt. Abgelöscht wird mit dem Sherry. Bei starker Hitze sollte die Flüssigkeit nun etwas einkochen, bevor man mit Fleischbrühe und Sahne aufgießt und alles bei mäßiger Hitze im offenen Topf etwa 15 Minuten kochen lässt. Für die Speckknödel bringt man in der Zwischenzeit in einem zweiten Topf reichlich Salzwasser zum Kochen. Die Brötchen werden mit Milch übergossen und müssen kurz ziehen. Währenddessen kann man den Speck und die abgezogene Zwiebel würfeln und in einer Pfanne zunächst den Speck ausbraten, dann die Zwiebelwürfel dazugeben und glasig werden lassen. Dann wird der Pfanneninhalt zusammen mit dem Ei unter die eingeweichten Brötchen gegeben und mit Salz abgeschmeckt. Aus dieser Masse formt man acht kleine Knödel, die man in siedendem Salzwasser etwa 8 Minuten garen läßt. Als letztes verquirlt man das Eigelb mit der Crème fraîche und legiert damit die Pilzsuppe. Die gut abgetropften Knödel werden in die Suppe gegeben und alles mit der restlichen Petersilie bestreut. Unser Tip: Noch aromatischer schmeckt die Suppe, wenn man sie aus frischen Waldpilzen - z.B. Steinpilzen, Pfifferlingen, Rotkappen oder Butterpilzen zubereitet! Eine etwas teurere, aber auch edlere Variante. aufgeschnappt bei http://www.tm3.de erfaßt von Petra

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Tag 1 des SelbstversuchesHartz IV - Tag 1 des Selbstversuches
Da ich erst heute beginne, mich von den Lebensmitteln zu ernähren, ist also in Wirklichkeit heute Tag 1 des Selbstversuches – neue Zählung. Nach dem Frühstück will ich mir einen Überblick verschaffen, was ich wann esse und wie hoch mein finanzieller Puffer ist.
Thema 17264 mal gelesen | 06.03.2009 | weiter lesen
Mangostan - Eine umstrittene Frucht?Mangostan - Eine umstrittene Frucht?
Von einigen wird die Mangostan-Frucht gepriesen, andere begegnen ihr skeptisch und bezweifeln die verkündeten positiven Gesundheitswirkungen. Was ist nun wahr?
Thema 14793 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Wasserfilter - bekommt Trinkwasser eine bessere Qualität?Wasserfilter - bekommt Trinkwasser eine bessere Qualität?
Viele Menschen schwören auf Trinkwasserfilter, um den Geschmack von Kaffee, Tee oder gekochten Lebensmitteln zu verbessern, die anderen halten es für teuren Humbug - an Wasserfiltern scheiden sich die Geister.
Thema 11081 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |