Rezept Pilze in Oel einlegen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pilze in Oel einlegen

Pilze in Oel einlegen

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20894
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9149 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Jasmin !
Sehr stimmungshebend, nervenberuhigend, „reinigt Atmosphären“ (hohe Dosen können den gegenteiligen Effekt haben). Wird auch als König der Düfte bezeichnet. Verbindet sich gut mit Zitrusölen und Rose.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
5 dl Weissweinessig
5 dl Weisswein
2 El. Gewuerzbouquet; (*)
1 El. Schwarze Pfefferkoerner
2 El. Meersalz
- - Olivenoel, kaltgepresst
- - Sonnenblumenoel,kaltgepresst (**)
- - Meersalz
- - Frische Kraeuter; Thymian Basilikum, Oregano Salbei, Lorbeer, Rosmarin
- - Pfefferkoerner
- - Knoblauchzehen; geviertelt
Zubereitung des Kochrezept Pilze in Oel einlegen:

Rezept - Pilze in Oel einlegen
Das Konservieren in Oel ist eine zuverlaessige Konservierungsmethode, bei welcher das feine Aroma gut erhalten bleibt: in Oel eingelegte Pilze passen zu kaltem Fleisch, zu Fondue Bourguignonne, zu Fondue Chinoise, als Vorspeise (klassisches Antipasto in Italien), zu Terrine oder Wildpastete (sehr beliebt in Frankreich). Die meisten Speisepilze sind hierzu geeignet: wichtig ist dass nur junge, knackige Pilze verwendet werden. Bestimmte Pilze - zum Beispiel Hallimaschkoepfe - werden blanchiert, bevor man sie im Wein-Essig-Sud kocht. Es gibt aber Pilze, die zum Einlegen in Oel wenig "geeignet" sind, zum Beispiel Morcheln: diese schmecken getrocknet viel besser. Die Pilze koennen nach Sorten getrennt eingelegt werden, oder als buntes Potpourri, je nach Geschmack. (*) Gewuerzbouquet: auch Schildkroetengewuerz genannt, eine in Stoffsaeckchen abgepackte Gewuerzmischung, in Feinkostgeschaeften erhaeltlich. Nur den Saeckcheninhalt zum Kochsud geben. (**) Mischung aus etwa 1/3 Olivenoel und 2/3 Sonnenblumenoel. Man kann aber auch nur Olivenoel nehmen. Pilze putzen, kleine Pilze ganz lassen, groessere halbieren, vierteln oder in Scheiben schneiden. Zutaten fuer den Kochsud aufkochen, Pilze dazugeben. Nochmals aufkochen, auf kleinem Feuer, drei Minuten (oder etwas mehr) koecheln lassen. Topfinhalt in ein Sieb schuetten und auskuehlen lassen. Pilze mit einem Tuch trockentupfen, ohne sie zu druecken und ohne sie mit den Fingern zu beruehren. Oel, Salz und Kraeuter mischen. Pilze in die Glaeser fuellen. Gut mit Oel bedecken, Glaeser schliessen. Es ist vorteilhaft, die Glaeser im Kuehlschrank zu lagern: die Pilze sind dann durchaus bis zu 6 Monaten haltbar. Je nach Geschmack Knoblauchzehen und Pfefferkoerner miteinlegen. * Quelle: Zusammengestellt: Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Einlegen, Pilz, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Woran man erkennt, ob Obst und Gemüse frisch ist!Woran man erkennt, ob Obst und Gemüse frisch ist!
Jeder kennt es, man steht vor dem Obst- und Gemüseregal und weiß nicht, wo man getrost zugreifen kann. Dabei ist es gar nicht so schwierig, die Frische und Reife zu erkennen.
Thema 30966 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Esskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den WinterEsskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den Winter
Von September bis November ist Erntezeit für die igeligen Früchtchen: die rotbraunen, zwiebelförmigen Kastanien im Stachelkleid platzen aus ihren Hüllen. Genau die richtige Zeit für ein gesundes Knabbervergnügen.
Thema 39490 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Nachtschattengewächse, sagenumwobene Pflanzen genauer betrachtetNachtschattengewächse, sagenumwobene Pflanzen genauer betrachtet
Viele Mythen ranken sich um die Nachtschattengewächse, die auch als Solanaceae bezeichnet werden. Ist die Vielfalt dieser Pflanzen, denen gut 3000 verschiedene Arten angehören, doch unglaublich groß.
Thema 6599 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |