Rezept Pilze in Oel einlegen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pilze in Oel einlegen

Pilze in Oel einlegen

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20894
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9176 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Steife Schlagsahne !
Wird die Schlagsahne nicht steif, dann fügen Sie während des Schlagens ein paar Tropfen Zitronensaft hinzu. Süßen sollten Sie die Sahne erst ganz zum Schluss mit Puder- oder einem Päckchen Vanillezucker. Man kann statt des Zitronensaftes auch Eiweiß daruntermischen, welches aber kühl sein muss, bevor man es steif schlägt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
5 dl Weissweinessig
5 dl Weisswein
2 El. Gewuerzbouquet; (*)
1 El. Schwarze Pfefferkoerner
2 El. Meersalz
- - Olivenoel, kaltgepresst
- - Sonnenblumenoel,kaltgepresst (**)
- - Meersalz
- - Frische Kraeuter; Thymian Basilikum, Oregano Salbei, Lorbeer, Rosmarin
- - Pfefferkoerner
- - Knoblauchzehen; geviertelt
Zubereitung des Kochrezept Pilze in Oel einlegen:

Rezept - Pilze in Oel einlegen
Das Konservieren in Oel ist eine zuverlaessige Konservierungsmethode, bei welcher das feine Aroma gut erhalten bleibt: in Oel eingelegte Pilze passen zu kaltem Fleisch, zu Fondue Bourguignonne, zu Fondue Chinoise, als Vorspeise (klassisches Antipasto in Italien), zu Terrine oder Wildpastete (sehr beliebt in Frankreich). Die meisten Speisepilze sind hierzu geeignet: wichtig ist dass nur junge, knackige Pilze verwendet werden. Bestimmte Pilze - zum Beispiel Hallimaschkoepfe - werden blanchiert, bevor man sie im Wein-Essig-Sud kocht. Es gibt aber Pilze, die zum Einlegen in Oel wenig "geeignet" sind, zum Beispiel Morcheln: diese schmecken getrocknet viel besser. Die Pilze koennen nach Sorten getrennt eingelegt werden, oder als buntes Potpourri, je nach Geschmack. (*) Gewuerzbouquet: auch Schildkroetengewuerz genannt, eine in Stoffsaeckchen abgepackte Gewuerzmischung, in Feinkostgeschaeften erhaeltlich. Nur den Saeckcheninhalt zum Kochsud geben. (**) Mischung aus etwa 1/3 Olivenoel und 2/3 Sonnenblumenoel. Man kann aber auch nur Olivenoel nehmen. Pilze putzen, kleine Pilze ganz lassen, groessere halbieren, vierteln oder in Scheiben schneiden. Zutaten fuer den Kochsud aufkochen, Pilze dazugeben. Nochmals aufkochen, auf kleinem Feuer, drei Minuten (oder etwas mehr) koecheln lassen. Topfinhalt in ein Sieb schuetten und auskuehlen lassen. Pilze mit einem Tuch trockentupfen, ohne sie zu druecken und ohne sie mit den Fingern zu beruehren. Oel, Salz und Kraeuter mischen. Pilze in die Glaeser fuellen. Gut mit Oel bedecken, Glaeser schliessen. Es ist vorteilhaft, die Glaeser im Kuehlschrank zu lagern: die Pilze sind dann durchaus bis zu 6 Monaten haltbar. Je nach Geschmack Knoblauchzehen und Pfefferkoerner miteinlegen. * Quelle: Zusammengestellt: Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Einlegen, Pilz, Info, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Soja Kulturgeschichte der braunen BohneSoja Kulturgeschichte der braunen Bohne
Das nährstoffreichste Mitglied der Bohnenfamilie liefert heutzutage für Millionen von Menschen leicht verdauliches pflanzliches Protein sowie Grundsubstanzen für hunderte chemischer Produkte.
Thema 6986 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Die Volumetrics Diät, viel, mit wenig KalorienDie Volumetrics Diät, viel, mit wenig Kalorien
Nahrungsmittel, die bei hohem Volumen nur wenig Energie liefern, sind die Lebensmittel der Wahl bei der so genannten Volumetrics-Diät.
Thema 15370 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Soßen - Soße aus Fleischsaft und Gemüseessenz zubereitenSoßen - Soße aus Fleischsaft und Gemüseessenz zubereiten
„Eigentlich koche ich ganz gut. Nur Soßen zubereiten – das kann ich nicht.“ Diesen Satz hört man oft. Eine vollmundige Soße zum gebratenen Fleisch scheint eine Domäne zu sein, die alleine den Gourmetköchen vorbehalten ist.
Thema 39891 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |