Rezept PILZAUFLAUF GRIBI W GORSCHOTSCHKACH

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept PILZAUFLAUF - GRIBI W GORSCHOTSCHKACH

PILZAUFLAUF - GRIBI W GORSCHOTSCHKACH

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26000
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5930 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Möhren !
bei, Blutarmut, Bronchitis,Durchfall Nachtblindheit, Wachstumsstörungen, bekämfen Wurmbefall im Darm, gut bei Problemhaut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Austernseitlinge oder andere frische Pilze
1 kg Weisskohl
1  Salzgurke
1  Zwiebel
2 El. Tomatenmark
4 El. Butter
- - Paniermehl
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
1  Lorbeerblatt
- - Essig
- - Micha Eppendorf QUELLE: Alla Sacharow Russische Kueche
- - Heyne
Zubereitung des Kochrezept PILZAUFLAUF - GRIBI W GORSCHOTSCHKACH:

Rezept - PILZAUFLAUF - GRIBI W GORSCHOTSCHKACH
Fuer dieses Rezept eignen sich natuerlich alle Pilze. Nur machen sich Austernseitlinge besonders gut, weil sie wegen ihres Geschmacks glatt vergessen lassen, das "kein Fleisch" in diesem Gericht ist. Das feingehobelte Kraut in wenig Wasser mit etwas Butter und einem Schuss Essig auf kleiner Flamme zugedeckt etwa 1 Stunde duensten. 10 Minuten vor Ende der Garzeit mit Tomatenmark, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und Zucker wuerzen und die kleingeschnittene Salzgurke zufuegen. Die geputzten, blaettrig geschnittenen Pilze in Butter braten und mit ebenfalls in Butter geroesteter, gehackter Zwiebel mischen. Salzen und pfeffern. Die Haelfte des geduensteten Kohls in eine gebutterte Auflaufform fuellen, Pilzmasse darueberschichten und mit dem restlichen Kohl bedecken. Mit Paniermehl bestreuen und im heissen Rohr goldbraun ueberbacken.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um GesundLeinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
Der Lein (Linum usitatissimum) liefert seit Jahrtausenden nicht nur Fasern - den Flachs -, sondern auch kleine braune essbare Samen, aus denen ein dunkelgoldenes, dicklich fließendes Öl gepresst wird: das an Omega-Fettsäuren reiche Leinöl.
Thema 16393 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 5094 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 13096 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |