Rezept Pilau

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pilau

Pilau

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18451
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9283 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Ist das Ei schon gekocht? !
Es gibt einen guten Trick um festzustellen, ob ein Ei noch roh oder schon gekocht ist. Lassen Sie es ganz rasch auf der Tischfläche kreisen. Dreht es sich ruhig um die eigene Achse, dann ist es gekocht; kreist es schlecht und wackelt, dann ist es noch roh.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3 El. Butter
2 El. Mandelnsplitter
8  Schalotten oder
1  rote/braune Zwiebel, fein geschnitten 2 cm frischen Ingwer, fein
- - gehackt
1  Knoblauchzehe, fein gehackt
3  Kardamomkapseln, aufgeschlitzt und zerdruec
4  Gewuerznelken
4  cm Zimtstange
2  Tassen Basmati-Reis (und keinen anderen!!!)
1/2 Tas. kernlose Rosinen/Sultaninen
2 1/4  Tassen Wasser
1 Tl. Salz
- - Roestzwiebeln
- - frische Korianderblaetter (geht auch ohne)
Zubereitung des Kochrezept Pilau:

Rezept - Pilau
Mandeln in Butter roesten, bis sie golden werden. Herausnehmen und beiseite stellen. In gleicher Butter Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Gewuerze erhitzen bis sie ebenfalls golden werden. Reis und Rosinen hinzugeben und 3 Minuten kochen, dabei immer gut ruehren. Wasser und Salz hinzu und schnell zum Kochen bringen. Im leicht bedecktem Topf solange kochen, bis das Wasser verdunstet ist und sich kleine Krater im Reis bilden. Jetzt den Topf beiseite stellen und leicht zugedeckt 20 Minuten stehen lassen. Dann Reis mit einer Gabel verruehren und 10 Minuten auf sehr schwacher Hitze erwaermen. Zum Servieren mit den Mandeln, geroesteten Zwiebeln und Korianderblaettern garnieren. Aus Zeitmangel habe ich schon auf die 30 minuetige Nachbereitung verzichtet, es schmeckte immer noch sehr gut. Und ein Tip: spart nicht an Rosinen! * Quelle: *Singapore Food* Wendy Hutton, Times Books International ** Gepostet von: Adam Golatofski Stichworte: Reis, Suessspeise, Indien, Beilage

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zimtgebäck - Zimtsterne und ZimtspiralenZimtgebäck - Zimtsterne und Zimtspiralen
Wohl kaum ein anderes Gewürz verbindet sich wie der Zimt mit weihnachtlicher Vorfreude.
Thema 6609 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen
Götterspeise - ein Dessert zum wackelnGötterspeise - ein Dessert zum wackeln
Für die meisten Süßmäuler ist sie untrennbar mit der Kindheit verbunden: die Götterspeise – ein fruchtiges, das zum Nachtisch (Dessert) transparent auf die Teller kommt und wie kein anderes Dessert zum Spielen verführt.
Thema 10310 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Kulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen KücheKulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche
Geht es Ihnen auch oft so - Weihnachtsgeschenke kauft man meist erst in letzter Minute und greift dann zu dem, was gerade am nächsten liegt? Doch es geht auch anders, ohne das Zeitbudget oder die Finanzen zu sehr zu beanspruchen.
Thema 5465 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |