Rezept Pikanter K"setoast

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pikanter K"setoast

Pikanter K"setoast

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29953
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2213 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knochenbrühe !
Knochen für Brühe immer in kaltem, leicht gesalzenem Wasser aufsetzen. Vorher ausgelöste Knochen von Koteletts, Braten oder Huhn nicht wegwerfen. Entweder gleich für eine Suppe auskochen oder einfrieren und sammeln; später für Brühe oder Eintopf verwenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 El. Butter
1  Dotter
1 El. geriebene Walnuesse
50 g geriebener Emmentaker
1 Tl. Weisswein
2  Scheiben Toast
1 klein. Birne
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Pikanter K"setoast:

Rezept - Pikanter K"setoast
1) Weiche Butter cremig ruehren, Dotter, Nuesse und Kaese einruehren. Masse mit Salz, Pfeffer und Wein abschmecken und ca. 10 Minuten rasten lassen. 2) Inzwischen Brote beidseitig toasten. Birne schaelen, der Laenge nach halbieren und das Kerngehaeuse ausstechen. Birne in gleiche, duenne Scheiben schneiden. 3) Backrohr auf Grillstellung vorheizen. Brote zuerst mit den Birnenscheiben belegen, dann gleichmaessig mit der Kaesemasse bestreichen. Brote im vorgeheizten Rohr (oberste Schiene) goldbraun ueberbacken. 4) Brot diagonal halbieren, anrichten und eventuell mit Blattsalat und Kirschparadeisern garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Raffinierte Tomatensuppe zum selber machenRaffinierte Tomatensuppe zum selber machen
Manchmal tragen Massenfabrikationen und Fantasielosigkeit zu Unrecht dazu bei, den Ruf eines eigentlich guten Gerichts zu verderben. Die Tomatensuppe ist ein solches Opfer.
Thema 40625 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 5829 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 13525 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |