Rezept Pikanter Feta Kaesekuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pikanter Feta-Kaesekuchen

Pikanter Feta-Kaesekuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25325
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4950 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gemüse in der Mikrowelle !
Wenn Sie das Gemüse in der Mikrowelle zubereiten, sollten Sie gleich große Gemüsestücke nehmen. Dann werden Sie auch gleichmäßig gar.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
75 g Weissbrot; zerkruemelt
40 g Pecorino Romano Kaese; ersatzweise Parmesan; feingerieben
25 g Butter; zerlassen
- - Schwarzer Pfeffer
2 Tl. Zitronensaft; frisch gepresst
1 El. Wasser
2 Tl. Gelatine, gemahlen; oder entsprechende Menge pflanzliches Produkt
225 g Schafskaese; Feta
225 g Quark 20%
175 g Fromage frais; Frischkaese 8%
5 El. Schnittlauchroellchen
3  Fruehlingszwiebeln; in feine Streifen geschnitten
2  Eiweiss
- - Schwarzer Pfeffer
- - Petra Holzapfel Delia Smith Kulinarische Sommerfreuden
Zubereitung des Kochrezept Pikanter Feta-Kaesekuchen:

Rezept - Pikanter Feta-Kaesekuchen
Den Backofen auf 200GradC vorheizen. Als erstes die Brotkrumen in eine Schuessel geben und den geriebenen Kaese, die zerlassene Butter und etwas Pfeffer hinzufuegen (nicht mit Salz wuerzen, da der Kaese recht salzig ist). Die Mischung in eine Springform (20 cm Durchmesser, Seitenhoehe mindestens 5 cm) fuellen, mit der flachen Seite eines Spatels glattstreichen und fest andruecken. Die Form auf einer der oberen Einschubleisten fuer 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen, bis der Boden knusprig und goldbraun ist. Die Form aus dem Backofen nehmen. Fuer die Fuellung zunaechst den Zitronensaft und das Wasser in eine Tasse abmessen, die Gelatine einstreuen und 10 Minuten zum Quellen stehen lassen. Die Tasse dann in einen kleinen Topf mit Wasser stellen und die Gelatine im heissen Wasserbad aufloesen. Die Tasse anschliessend im Wasserbad stehenlassen, damit die Gelatine fluessig bleibt. In der Zwischenzeit den Feta-Kaese mit einer Gabel in Stuecke brechen, dann zusammen mit dem Quark und dem Frischkaese in die Kuechenmaschine geben und alles zu einer glatten Masse verarbeiten. Die Kaesemasse in die Schuessel fuellen und den Schnittlauch, die Fruehlingszwiebeln und etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer unterruehren. Als naechste die Eiweiss in eine sauberen Schuessel schlagen, bis weiche Spitzen bleiben. Nun muss die Kaesefuellung zuegig fertiggestellt werden: die Gelatine durch ein Sieb auf die Kaesemasse geben und gruendlich untermischen, Dann den Eischnee unterheben. Dazu zunaechst 1 El Eischnee zum Auflockern der Masse unterruehren und anschliessend den Rest unterziehen. Die Kaesemasse in die Form mit dem abgekuehlten Boden fuellen, mit Klarsichtfolie abdecken und den Kaesekuchen in den Kuehlschrank stellen, damit er durchkuehlt und fest wird. Er kann gekuehlt oder mit Zimmertemperatur serviert werden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 8967 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Fingerfood Party mit ausgefallenen Ideen überraschenFingerfood Party mit ausgefallenen Ideen überraschen
Zwar können Fingerfood und Partyhäppchen durchaus ausgefallen und raffiniert sein, aber hier soll einmal Fingerfood der etwas anderen Art vorgestellt werden.
Thema 107085 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Claus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen KücheClaus-Peter Lumpp - ein Verfechter der vollkommenen Küche
Der bodenständige Claus-Peter Lumpp, der in einem Interview einst launig bemerkte, er koche für seine Gäste und nicht für seine Kritiker, treibt sich und sein Team stets zu neuen Höchstleistungen an.
Thema 4627 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |