Rezept Pikanter Bulgur mit Auberginen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pikanter Bulgur mit Auberginen

Pikanter Bulgur mit Auberginen

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27781
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2861 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bloody Mary eisgekühlt !
Für eine „Bloody-Mary“ gießt man Wodka über gefrorene Tomatensaft-Eiswürfel und würzt mit frisch gemahlenem Pfeffer.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Auberginen
1/4 l Schlagsahne
50 g Weinblaetter, ungefuellt, eingelegt
150 g Schalotten
3  Rote Chilischoten, klein
100 g Pinienkerne
50 g Rosinen
1/4 l Oel
2 El. Sesamoel
300 g Bulgur
400 ml Gemuesefond
- - Salz
1/4 Tl. Piment
100 g Mehl
3  Eier
200 g Parmesan, frisch gerieben
1 Bd. Koriandergruen
300 g Vollmilchjoghurt
Zubereitung des Kochrezept Pikanter Bulgur mit Auberginen:

Rezept - Pikanter Bulgur mit Auberginen
Auberginen laengs in ca. 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, dabei Randstuecke gerade schneiden, damit die Panade haelt. Dicht an dicht in eine flache Schale legen und mit der Sahne begiessen. 1 Stunde ziehen lassen, dabei mehrmals wenden. Weinblaetter gruendlich abspuelen. 2-3 Blaetter beiseite legen, von den restlichen die dicken Blattrippen und Stiele entfernen. Blaetter in feine Streifen schneiden. Schalotten pellen und fein wuerfeln. Chilischoten aufschlitzen, entkernen und sehr fein wuerfeln. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun roesten. Chili, Schalottenwuerfel, Weinblaetterstreifen und Rosinen in 2 EL heissem Oel und dem Sesamoel unter Wenden 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Bulgur unterruehren, mit Fond auffuellen und mit Salz und Piment wuerzen, zugedeckt bei kleiner Hitze 10-15 Minuten ausquellen lassen. Auberginen aus der Sahne nehmen und trockentupfen. Das restliche Oel in einer grossen Pfanne auf 180oC erhitzen. Auberginen zuerst im Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und von beiden Seiten in den Parmesan druecken. Portionsweise in heissem Oel auf jeder Seite 2 Minuten goldbraun ausbacken. Bulgur mit Pinienkernen und gehacktem Koriander mischen, auf den Weinblaettern anrichten. Mit Auberginen und Joghurt servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cherimoya - Exotisch und Fruchtig, das Obst aus SüdamerikaCherimoya - Exotisch und Fruchtig, das Obst aus Südamerika
Die spanischen Eroberer Amerikas nannten sie „Weiße Köstlichkeit“ – die Cherimoya. Eine echte Traumfrucht mit exotischem Charakter.
Thema 11803 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Saure Base - wenn der Körper sauer istSaure Base - wenn der Körper sauer ist
Der menschliche Körper ist ein extrem empfindlicher Organismus. Er kann schon auf minimale Schwankungen und Stressfaktoren reagieren. Doch nicht nur das allein.
Thema 31402 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Party für 20 Leute wie organisiere ich das ?Party für 20 Leute wie organisiere ich das ?
Am Anfang jeder Party steht eine Idee. Oder zumindest ein Grund, wobei der nicht immer vorhanden sein muss, um mit Freunden eine Party zu feiern. Manchmal ist der Gedanke allein Grund genug.
Thema 21874 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |