Rezept Pikante Speck Scholle

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pikante Speck-Scholle

Pikante Speck-Scholle

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10600
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3762 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brombeere !
Helfen bei der bekämfung von Körperfeindlichen Bakterien

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Stachelbeeren
100 ml Weisswein
200 g Zucker
200 ml Milch
80 g Butter
1  Salz
1  Prise geriebene Muskatnuss
230 g Mehl
100 g Fetter Speck
4  Schollen, kuechenfertig
Zubereitung des Kochrezept Pikante Speck-Scholle:

Rezept - Pikante Speck-Scholle
; Je ca. 375 g Zitronensaft Worcestersosse 4 Eier Butterschmalz Zubereitung: Stachelbeeren putzen, waschen, 400 g mit Wein und Zucker gar duensten. Im Mixer oder mit Mixstab puerieren, durchs Sieb streichen. Restliche Beeren einlegen und weich duensten. Unterdessen Milch mit Butter, Salz und Muskat aufkochen. Vom Herd nehmen, 180 g Mehl daruebersieben und unterruehren, dann unter Ruehren bei mittlerer Hitze kochen, bis sich die Brandteigmasse vom Topf loest. Erkalten lassen. In der Zwischenzeit Speck wuerfeln, bei milder Hitze auslassen. Wuerfel herausnehmen, warm halten. Schollen beidseitig laengs der Mittelgraete einschneiden. Mit Zitronensaft und Worcestersosse betraeufeln, salzen. Im restlichen Mehl wenden, im Speckfett hellbraun braten. Herausnehmen, warm stellen. Eier nach und nach unter die Brandteigmasse ruehren. Reichlich Biskin oder Butterschmalz im Topf oder Friteuse erhitzen. Teig walnussgross abstechen. Im Fett bei ca. 160 Grad knusprig braun backen. Gut abtropfen lassen. Schollen auf vier Tellern anrichten, Speckwuerfel darueberstreuen. Mit Brandteigkloeschen, Stachelbeersauce und -Kompott servieren. Menge: 4 Portionen * Pro Person ca. 935 kcal oder 3915 kJ TIP: Statt frischer Stachelbeeren kann man auch ein 720 ml Glas eingemachte nehmen. * Quelle: HOERZU Fernsehzeitschrift ** Erfasst und gepostet von Peter Mackert 2:246/8105.0 / 2:2476/410.7 vom 09.06.1994 Stichworte: Fisch, Gourmet, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fingerfood rund um die WeltFingerfood rund um die Welt
Landläufig manchmal missverstanden als kleine Partyhäppchen oder Fastfood-Nahrung, kommt der Begriff „Fingerfood“ aus den Ländern, in denen es üblich ist, die Nahrung nicht mit Besteck, sondern mit den Fingern zu essen.
Thema 10861 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Elena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt AromenElena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt Aromen
Elena Arzak liebt die Aromen. Gut 1.500 verschiedene Aromen aus aller Herren Länder haben die Spanierin und ihr Vater Juan Mari Arzak im Lauf der Zeit zusammengetragen.
Thema 14457 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Primeur - Wein oder Gemüse Primeur ?Primeur - Wein oder Gemüse Primeur ?
Vor kurzem habe ich gehört, Primeur sei nicht nur die Bezeichnung für eine bestimmte Sorte Wein, sondern auch für junges Gemüse.
Thema 7884 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |