Rezept Pikante Käse Pastete

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pikante Käse-Pastete

Pikante Käse-Pastete

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22531
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5002 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fleisch durchbraten !
Braten Sie Fleisch auf keinen Fall nur äußerlich an, um es dadurch zu konservieren, wie es unsere Großmütter empfohlen haben. Sie würden dadurch den Salmonellenbakterien im Inneren des Bratens einen hervorragenden Nährboden schaffen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
1 Bd. Schnittlauch
1 Bd. Petersilie
300 g Rahm-Frischkäse
250 g Magerquark
- - Salz
- - weißer Pfeffer
- - Paprikagewürz
100 g Walnusskerne
350 g mittelalten Gouda in
- - dünnen Scheiben!!!
Zubereitung des Kochrezept Pikante Käse-Pastete:

Rezept - Pikante Käse-Pastete
:Pro Person ca. : 100 kcal Kräuter waschen und feinschneiden. Frischkäse und Quark verrühren. Kräuter unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Nüsse grob hacken. Käsescheiben entrinden und evtl. halbieren. Eine halbrunde Pastetenform (50 cm lang, 7 cm breit, 1 l Inhalt) oder eine Kastenform (20 cm lang) zuerst mit Klarsichtfolie, dann mit Käsescheiben auslegen. Hälfte der Nüsse darauf verteilen. Mit Hälfte der Käsemasse be- streichen und mit Käsescheiben bedecken. Rest Nüsse und Käse genauso ein- schichten. Mit Käsescheiben abschließen. Leicht andrücken. 3 Stunden kühle (oder über Nacht). Pastete stürzen. Folie abziehen. Evtl. mit Paprika bestreuen. Zubereitungszeit: ca. 30 Min. Wartezeit: ca. 3 Stunden (oder am Vortag zubereiten) Quelle: Kochen & Geniessen 11/94 (Teestunde im Advent) Erfasst von Nadja Kramer

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45805 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 8017 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Bison Fleisch, das zarte und würzige BüffelfleischBison Fleisch, das zarte und würzige Büffelfleisch
Für die Indiander Amerikas war der Büffel nicht nur ein heiliges und verehrtes Tier, sondern auch die wichtigste Basis der täglichen Ernährung und Rund-um-Versorgung.
Thema 13465 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |