Rezept Pikante Bananenchips

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pikante Bananenchips

Pikante Bananenchips

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20892
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3520 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lose Blätter im Rezeptbuch !
Wenn man einen Briefumschlag oder eine dickere Klarsichtfolientüte (z.B. aus dem Bürobedarf) innen auf den Kochbuchdeckel klebt, kann man dort praktisch all die handgeschriebenen Rezepte oder Ausschnitte aus Zeitschriften unterbringen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Fett; zum Fritieren
2  Kochbananen; a 350 g
2  Bananenblaetter
- - Salz
- - Cayennepfeffer
Zubereitung des Kochrezept Pikante Bananenchips:

Rezept - Pikante Bananenchips
Fett in einem Topf erhitzen. Kochbananen schaelen. Mit dem Gemuesehobel in duenne Scheiben schneiden, dabei direkt ins Fett gleiten lassen. Bananenscheiben in ca. zwei Minuten goldbraun backen, mit der Schaumkelle herausnehmen und auf Kuechenkrepp abtropfen lassen und abkuehlen lassen. Bananenchips in einer gut verschliessbaren Dose aufbewahren. Bananenblaetter waschen, trockentupfen und in grosse Dreiecke (Ca. 30 x 35 x 45 cm) schneiden. Zu Tuetchen formen und die ueberstehenden Ecken am oberen Rand nach innen einschlagen - so bleiben die Tueten in Form und gehen nicht auf. Bananenchips in die Tuete fuellen. Die Bananenchips schmecken am besten, wenn man sie mit Salz und Cayennepfeffer bestreut. : Wichtig! : Erst kurz vor dem Verzehr wuerzen - sie werden sonst weich. Haltbarkeit: mindestens 8 Tage Erfasser: Stichworte: Beilage, Snack, Banane, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaftToast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft
Einen Hauch weite Welt brachte er in die biederen 50er-Jahre-Küchen und verband angesichts der damaligen Hausmannskost geradezu kühn Süßes mit Salzigem: der Toast Hawaii.
Thema 33428 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Second Life - Essen und Trinken in Second Life - virtuelle RestaurantkulturSecond Life - Essen und Trinken in Second Life - virtuelle Restaurantkultur
So mancher mag schon von Second Life gehört haben, viele jedoch noch nicht: Second Life ist eine Art Puppenstube für Erwachsene im Internet, eine virtuelle Welt.
Thema 5151 mal gelesen | 22.01.2008 | weiter lesen
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13311 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |