Rezept Pide türkisches Fladenbrot

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pide - türkisches Fladenbrot

Pide - türkisches Fladenbrot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26372
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12187 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein braunes Obst !
Wenn Sie Obst im voraus schneiden, verfärbt es sich ganz schnell braun. Lösen Sie zwei Vitamin C-Tabletten (Ascorbinsäure) oder ca. einen halben Teelöffel Pulver in einer Schüssel mit kaltem Wasser auf. Legen Sie da das frisch geschnitten Obst hinein. So wird es nicht braun. Sie können auch zwei bis drei Teelöffel Zitronensaft in das Wasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Pide - türkisches Fladenbrot:

Rezept - Pide - türkisches Fladenbrot
30 g Hefe Zucker 250 ml lauwarmes Wasser 500 g Mehl 1 ts Salz 1 Eigelb 1 ts Olivenöl 30 g Sesamsamen Die Hefe mit einer Prise Zucker in 125 ml lauwarmem Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz und Hefe hinzufügen und alles gut verrühren. Nochmals 125 ml lauwarmes Wasser zugeben und den Teig solange kneten, bis er locker und geschmeidig ist und sich leicht von den Händen löst. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladen formen und in der Mitte etwas flacher drücken. Den Zeigefinger in Öl tauchen und auf die Oberfläche ein Rautenmuster "prägen"; den Fladen auf ein gefettetes Backblech setzen. Eigelb, Olivenöl und 1 TL Zucker verrühren und den Fladen damit einpinseln, mit Sesamsamen bestreuen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen, bis das Fladenbrot goldgelb ist. Geht natürlich genauso auch mit mehreren kleinen Fladen ... aus "Culinaria - Europäische Spezialitäten" Band 2, Könemann 1995 Erfasst von Andreas Knöll für news:de.rec.mampf

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Currywurst: Kult und MythosDie Currywurst: Kult und Mythos
Ihre Anhänger sind zahlreich und durchaus prominent. Mindestens ein Lied wurde nur ihr zu Ehren geschrieben und in einer erfolgreichen Fernsehserie aus den 1970er-Jahren ging sie immer wieder über die Theke. Die Rede ist von der Currywurst.
Thema 3609 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche KücheBlüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche
Aus der japanischen Küche wohlbekannt, aber als Dekoration meist am Tellerrand liegengelassen, werden Blüten als Nahrungsmittel oft noch verkannt. Was in früheren Jahrhunderten Gang und Gebe war, wird heute jedoch wieder neu entdeckt.
Thema 8780 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 14554 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.13% |