Rezept Picandou Ziegenkäse im Lachsmantel gebraten auf Senfsoße

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Picandou-Ziegenkäse im Lachsmantel gebraten auf Senfsoße

Picandou-Ziegenkäse im Lachsmantel gebraten auf Senfsoße

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30339
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 188 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eingefrorene Beeren behalten die Form !
Friert man kleines Obst, wie z.B. Kirschen, Himbeeren oder Erdbeeren ein, ist es nicht sehr schön, wenn sie zu einem Klumpen gefrieren. Verteilen Sie sie lose auf einem Backblech und lassen sie die Beeren schockgefrieren. Anschließend in Behälter füllen, luftdicht verschließen und in die Gefriertruhe legen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept Picandou-Ziegenkäse im Lachsmantel gebraten auf Senfsoße
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
- - 
Zubereitung des Kochrezept Picandou-Ziegenkäse im Lachsmantel gebraten auf Senfsoße:

Rezept - Picandou-Ziegenkäse im Lachsmantel gebraten auf Senfsoße
Vorspeise oder Hauptspeise mit Kartoffelbeilage. Das brauchen Sie für vier Personen: 400 g Lachsfilet (4 Stück à 100g) 4 Stück Picandou-Taler 40 g Akazienhonig 5 g rote Peperoncini, klein geschnitten 10 g Schnittlauch, geschnitten Salz (Fleur de Sel) Pfeffer 20 g Bratfett (fest) Zutaten Senfsoße: 20 g Schalotten, fein gewürfelt 100 ml Weißwein, trocken 200 ml Fischfond 100 ml Crème fraîche 60 g körniger Senf 20 g Aprikosenmarmelade Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer Zutaten Garnitur: 10 g Schnittlauch 20 g getrocknete Aprikosen, in feine Spalten geschnitten   Zubereitung : Vorbereitung : Zunächst werden die Lachsfilets seitlich so eingeschnitten, dass sie auf die Hälfte Ihrer Dicke reduziert werden und man sie aufklappen kann (Schmetterlingsschnitt). Anschließend werden die aufgeklappten Lachsscheiben zwischen Klarsichtfolie gelegt und vorsichtig auf etwa 2mm ausgeklopft. Nun wird der Picandou mit dem Honig eingepinselt und mit Peperoncini, Schnittlauch, Salz und Pfeffer gewürzt. Die fertig vorbereiteten Taler werden dann auf den Lachs gesetzt und zu einem Päckchen geformt. Das Bratfett wird in einer Pfanne erhitzt und die Lachs-Picandou-Päckchen werden bei mittlerer Hitze von jeder Seite circa 2 bis 3 Minuten gebraten. Anschließend die Päckchen aus der Pfanne nehmen und warmstellen. Die Schalotten werden in die gleiche Pfanne in den entstandenen Bratensud gegeben. Wenn sie glasig sind, mit Weißwein und Geflügelfond ablöschen und rasch auf ein Drittel einkochen lassen. Crème fraîche, Senf und Aprikosenmarmelade zugeben und unter kurzem Erhitzen gründlich verrühren. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer. Anrichten: Die Sauce auf einen vorgewärmten Teller geben, die Lachs-Picandou-Päckchen auf den Soßenspiegel setzen und nach Belieben mit Schnittlauchhalmen und Aprikosenspalten garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Berberitze ist ein aromatisches WildobstDie Berberitze ist ein aromatisches Wildobst
Die Berberitze gehört zu den Wildfrüchten, die schon seit Urzeiten den Menschen als Nahrung dienen.
Thema 9602 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Magische Rezepte - Liebe geht bekanntlich durch den MagenMagische Rezepte - Liebe geht bekanntlich durch den Magen
Anleitung für einen unvergesslichen Abend. Kochen ist die älteste Magie der Welt. Wenn Sie Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten einmal einen ganz besonderen Abend entlocken wollen, so zaubern Sie einfach in Ihrer Küche.
Thema 38114 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen
Ungarische Küche - würziger Genuss mit PaprikaUngarische Küche - würziger Genuss mit Paprika
In der ungarischen Küche vereinen sich die verschiedenen kulinarischen Einflüsse Österreichs, Frankreichs und der Türkei zu einer rustikalen und deftigen Mischung.
Thema 4384 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |