Rezept Pflaumen Knoedel I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pflaumen-Knoedel I

Pflaumen-Knoedel I

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18034
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8725 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Angst vor dem Silvesterkater !
Ein Rezept von Franz Josef Strauß: Eine kleine Dosis Rizinusöl vor der Feier und zwischendurch jede Stunde eine Scheibe Speck.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Kartoffeln
1  Ei
200 g Mehl
1  Prise Salz
400 g Pflaumen (Dose/Glas)
- - Zucker oder Suessstoff
90 g Semmelbroesel
- - Zimtzucker
Zubereitung des Kochrezept Pflaumen-Knoedel I:

Rezept - Pflaumen-Knoedel I
Kartoffeln garen, pellen. Durch eine Presse treiben, mit Ei, Mehl und Salz einen festen Teig kneten und eine handdicke Rolle formen. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Darauf je eine Pflaume geben, mit Zucker bestreuen, Knoedel formen. Knoedel in siedendem Salzwasser kochen, bis sie an die Oberflaeche kommen, abtropfen. Semmelbroesel in Margarine roesten, auf die Knoedel verteilen, mit Zimtzucker bestreut servieren. ** Gepostet von: Gisela Langsch Stichworte: Suessspeise, Knoedel, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 8261 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20589 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Dickmacher: Heißhunger um MitternachtDickmacher: Heißhunger um Mitternacht
Was in den Büchern für Jugendliche so toll klang, die Mitternachtsparty mit Freundinnen und Freunden im Internat, kann sich im häuslichen Alltag zum Dickmacher Nr. 1 entwickeln: nächtliche Ess-Attacken.
Thema 4353 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |