Rezept Pfirsichtarte (mit Pinien und Pistazienkerne)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pfirsichtarte (mit Pinien- und Pistazienkerne)

Pfirsichtarte (mit Pinien- und Pistazienkerne)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27580
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4582 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gebratener Speck !
Legen Sie Schinkenspeck einige Minuten ins kalte Wasser, bevor Sie ihn braten. Er wellt sich dann nicht mehr so stark. Und wenn Sie ihn ganz langsam erhitzen und mit einer Gabel an mehreren Stellen einstechen, dann schrumpft er auch viel weniger.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
275 g Mehl
1 El. Zucker
1 Prise Salz
150 g Kalte Butter
1  Eigelb
4 El. Kaltes Wasser
1 El. Griess
6  Gelbe Pfirsiche
25 g Pinienkerne
25 g Pistazienkerne
20 g Puderzucker
75 g Quittengelee
300 ml Creme fraiche
1  Vanillestengel
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 32/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Pfirsichtarte (mit Pinien- und Pistazienkerne):

Rezept - Pfirsichtarte (mit Pinien- und Pistazienkerne)
(*) Kuchenblech oder Pieform von etwa 26 cm Durchmesser Mehl in eine Schuessel sieben. Zucker und Salz untermischen. Die Butter in Flocken dazuschneiden. Dann alles zwischen den Fingern broeselig reiben. Eigelb und Wasser verruehren und beifuegen. Die Zutaten rasch zu einem glatten Teig zusammenkneten, zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie gewickelt dreissig Minuten kuehl stellen. Kuchenblech oder Pieform ausbuttern und mit etwas Mehl bestaeuben. Den Teig zwischen Klarsichtfolie etwas groesser als die Form auswallen. Das obere Folienstueck abziehen und den Teig mit Hilfe der zweiten Folie in die Form "stuerzen". Den Teigrand glattschneiden und wenn noetig mit den Fingerspitzen nachformen. Den Boden mit einer Gabel regelmaessig einstechen. Den Griess darauf ausstreuen und die Form kuehl stellen. Die Pfirsiche kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken, halbieren, den Stein entfernen, die Fruechte schaelen und in Schnitze schneiden. Kreisfoermig auf dem Teigboden einschichten. Mit den Pinien- und Pistazienkernen bestreuen. Den Puderzucker daruebersieben. Die Tarte im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille waehrend etwa 30 Minuten backen. Das Quittengelee in einem Pfaennchen erwaermen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und mit dem Gelee bestreichen. Lauwarm oder kalt geniessen. Zum Servieren die Creme fraiche verruehren. Den Vanillestengel der Laenge nach aufschlitzen und die herausgekratzten Samen zur Creme fraiche geben. Separat zur Tarte servieren. :Fingerprint: 21492664,101318726,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rucola Salat - würzige Schärfe für Pizza und PastaRucola Salat - würzige Schärfe für Pizza und Pasta
Obwohl die Verwendung von Rauke in Eintöpfen und Salaten bereits im Mittelalter äußerst beliebt war, hat der italienische Rucola in den vergangenen Jahren eine wahre Renaissance erlebt.
Thema 6649 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9311 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Federweißer der junge WeinFederweißer der junge Wein
Nach der Weinlese im Herbst gehört zu den ersten Genüssen der neuen Rebenernte der junge Wein, der Federweiße.
Thema 6098 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |