Rezept Pfefferminzrauten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pfefferminzrauten

Pfefferminzrauten

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28772
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2441 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: reife Birnen !
Sind die Birnen noch nicht reif, so helfen Sie doch einfach ein bisschen nach. Legen Sie die Birnen mit einem reifen Apfel zusammen in eine braune Obsttüte. Die verschlossene Tüte stechen Sie an einigen Stellen ein. Der Reifeprozess der Birnen wird durch Ethylengas angeregt, welches der reife Apfel entwickelt. Der Trick mit dem reifen Apfel ist auch für Tomaten und Pfirsiche anwendbar.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 18 Portionen / Stück
50 g zarte Vollkornhaferflocken
100 g Magerjoghurt
120 g Mehl (auch Vollkornmehl)
180 g Zucker
1 Tl. Backpulver
3 El. Kakaopulver
3  Eiweisse
100 g Puderzucker
- - etwas Milch
2 Tropfen reines, aetherisches Pfefferminzöl
Zubereitung des Kochrezept Pfefferminzrauten:

Rezept - Pfefferminzrauten
einige dr grüne Lebensmittelfarbe 1) Den backofen auf 180°C vorheizen. Haferflocken mit Joghurt und 1-2 EL Wasser mische, einige Minuten quellen lassen. 2) Mehl, Zucker, Backpulver und Kakao miteinander vermischen, Eiweisse und Haferflocken dazugeben und alles zu einem glatten Teig rühren. 3) Die Masse auf ein viereckiges Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen 20 bis 25 Minuten backen. (Einfetten oder, besser, Backpapier nicht vergessen!) 4) Aus dem Puderzucker und der Milch einen dickfluessigen Guss bereiten, Pfefferminzöl und grüne Farbe dazugeben. 5) Die abgekühlte Teigplatte in 4x4 Zentimeter große Rauten schneiden und mit dem grünen Guss verzieren. Zubereitungszeit: 55 Minuten Arbeitszeit: 35 Minuten :Stichworte : Kekse, Low-Fat :Notizen (*) : : : Quelle: Leicht geniessen - Fettfrei Backen, Suedwest Verlag : : 101 kcal : : 423 kJoule :Eiweiß : 2 Gramm :Fett : 0 Gramm :Kohlenhydrate : 22 Gramm

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 14798 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Mais-Polenta einfach oder edel?Mais-Polenta einfach oder edel?
Der kulinarische Reiz des sättigenden Maisbreis, der unter dem Namen Polenta im Kochbuch zu finden ist, erschließt sich nicht jedem. Für die Einen – zu denen wohlgemerkt auch Spitzenköche und unzählige Norditaliener zählen – ist Polenta höchster Genuss.
Thema 6020 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Stachelbeeren - sauer bis lustig die StachelbeereStachelbeeren - sauer bis lustig die Stachelbeere
Die größten Fans der Stachelbeere sind die Engländer. Dort stand sie bereits im 13. Jahrhundert auf einer Einkaufsliste für den königlichen Garten. Bei uns blühte sie erst im 19. Jahrhundert mit vielen Sorten auf.
Thema 13632 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |