Rezept Pfannengerührtes Rindfleisch mit grünem Paprika

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pfannengerührtes Rindfleisch mit grünem Paprika

Pfannengerührtes Rindfleisch mit grünem Paprika

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24841
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4476 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der Kuchen will nicht aus der Form !
Will sich der Kuchen einmal nicht aus der Backform lösen, dann stellen Sie die Form nach dem Backen kurz auf ein feuchtes Tuch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Rindfleisch (Huft oder Huftdeckel)
- - Salz, Backpulver, Maizena, Wein, Wasser Marinade
3  Grüne Paprika die Langen feinen
3  Rote Chilischoten
3  Frühlingszwiebeln
- - Knoblauch
1  Karottefermentierte
- - Schwarze Bohnen oder Black Bean Sauce (Asien Shop)
- - Sojasauce
- - Erdnussöl
500 g Langkornreis (Siam Patna od. China Reis)
1  Orange
- - Koriander frisch oder Petersilie
- - Uwe Müller Quelle: Vip-Rezepte Tele24
Zubereitung des Kochrezept Pfannengerührtes Rindfleisch mit grünem Paprika:

Rezept - Pfannengerührtes Rindfleisch mit grünem Paprika
Das Rindfleisch in dünne Scheiben, ca. 3 cm x 3 cm schneiden, in eine Schüssel geben, mit 1/4 Tl Salz, 1/4 Tl Backpulver, 1/2 Tl Wein, 1/2 Tl Maizena 1-2 El Wasser vermischen ca. 1 Std. marinieren und kühl stellen. In einer Kasserolle 3/4 Lt. Wasser aufkochen, salzen. Die grünen Paprika der Länge nach halbieren, die Samen entfernen, in mittelfeine Streifen schneiden u im kochenden Wasser ca. 2 Min. kochen lassen in ein Sieb abschütten und ruhen lassen. Die roten Chilis der Länge nach halbieren, die Samen entfernen, in feine Streifen schneiden und bereit stellen. (Achtung nach dem Rüsten die Hände gut waschen und nicht mit den Augen in Berührung kommen! Es brennt fürchterlich) Frühlingszwiebeln enthäuten, klein schneiden Karotte schälen, in feine Rädchen schneiden Knoblauch schälen, fein hacken und mit 1 El fermentierte schwarze gehackte Bohnen oder Black Bean Sauce vermischen. Den Reis in ein Spitzsieb geben und unter fliessendem kalten Wasser so lange ausspülen bis das Wasser klar wird im Spitzsieb abtropfen lassen. Die Orange in feine Scheiben schneiden, halb durchschneiden und leicht verdrehen, ergibt eine schöne Garnitur. In einer Kasserolle mit Deckel, den Reis hinein geben mit 7, 5 dl Wasser aufkochen, 2 El Erdnussöl dazu leeren, leicht salzen, zudecken und bei kleinster Hitze ca. 20 Min. ziehen lassen. Den Wok oder eine halbhohe Bratpfanne stark erhitzen, 1-2 El Erdnussöl erhitzen und unter ständigem rühren mit 2 Holzkellen zuerst die Karotten, dann die Zwiebeln, das Rindfleisch, die Paprika, die Chilis und die schwarzen Bohnen bei starker Hitze pfannenrühren, etwas Wasser,1-2 Tl Sojasauce und etwas Salz beifügen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schokolade eine süße VersuchungSchokolade eine süße Versuchung
Schokolade lieben wir wie keine andere Süßigkeit. Egal ob Zartbitter, Vollmilch, mit einer Creme gefüllt, als Praline oder Trinkschokolade.
Thema 8804 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 10 Unser Fazit zum SelbstversuchHartz IV - Tag 10 Unser Fazit zum Selbstversuch
Heute noch ein letzter Blick auf die DGE-Empfehlungen zur gesunden Ernährung, Thema: Obst und Gemüse. Mit der Kampagne „5 am Tag“ hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Werbung für frische Nahrungsmittel gemacht: Eine gesunde Ernährung sollte pro Tag drei Portionen Gemüse (ca. 375 g) und zwei Portionen Obst (ca. 300 g) enthalten.
Thema 23745 mal gelesen | 26.03.2009 | weiter lesen
Karotten sind gut für die Augen - Karotten pro Vitamine?Karotten sind gut für die Augen - Karotten pro Vitamine?
Fast jedes Kind weiß es: Karotten sind gut für die Augen – das ist schließlich das zeitlose Argument der Eltern, die ihren Kindern die ungeliebten gekochten Mohrrüben eintrichtern wollen.
Thema 61862 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |