Rezept Pfannengemuese suess/sauer/scharf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Pfannengemuese suess/sauer/scharf

Pfannengemuese suess/sauer/scharf

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13075
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6237 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
6 El. Honig
3 El. (-4) Essig
4 Tl. Curry "Madras"
1 Tl. Sojasosse
1 Tl. Klare - oder Gemuesebruehe
1  Spur (-2) Paprika, scharf
- - Dill
- - Rosinen nach belieben
- - Viel kleingeschnittenes Gemuese (sehr gut schmecken Karotten, Pilze,
- - Broccoli, Sojakeime, Bambussprossen oder aehnliches).
Zubereitung des Kochrezept Pfannengemuese suess/sauer/scharf:

Rezept - Pfannengemuese suess/sauer/scharf
Sauce: Zuerst den Honig mit dem Essig verruehren, dann Teeloeffel fuer Teeloeffel den Curry einruehren. Die Curryart ist uebrigens ziemlich wichtig, da es mit einem 08/15 Curry nicht schmeckt. Nun noch die Sojasauce, die Bruehe, Paprika und den Dill einruehren, anschliessend Rosinen hineingeben. Es schmeckt besser, wenn man die Sauce vor der endgueltigen Zubereitung noch eine Stunde ziehen laesst. Gemuese: Mit den Gemuesezutaten kann man fast beliebig experimentieren. Man brate das ganze scharf an und laesst es dann noch 10 min. auf kleiner Flamme braten. Wichtig ist es dabei, mit so wenig Fett wie moeglich zu arbeiten (am besten Pfanne vorher mit Oel einreiben). Nun uebergiesst man das Gemuese mit der Sauce, laesst es noch ca. 5 min. kochen, fertig. Das ganze ist sich gut zu Reis oder Nudeln. Erfasser: Stichworte: China, Gemuese, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geschnetzeltes - Schnelles Essen für GenießerGeschnetzeltes - Schnelles Essen für Genießer
Wenn es in der Küche mal wieder schnell gehen soll, werden in deutschen Haushalten am liebsten Spaghetti mit Fertigsoße oder eine aufgebackene Tiefkühlpizza auf den Tisch gestellt.
Thema 23167 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Spargel die schlanken StangenSpargel die schlanken Stangen
Klassisch mit Sauce Hollandaise und gekochtem Schinken, als Salat, ja sogar als Mousse findet das edle Gemüse seinen Weg auf den Teller – in Deutschland meist weiß oder grün, in Frankreich gern mit violetter Spitze.
Thema 5794 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Heidelbeeren - Eine Frucht mit GesundheitsbonusHeidelbeeren - Eine Frucht mit Gesundheitsbonus
Heidelbeeren können eine pflichtbewusste Hausfrau durchaus an den Rande des Wahnsinns bringen – nämlich dann, wenn sie nicht im Mund landen, sondern auf der reinweißen Bluse oder dem frisch gewaschenen T-Shirt.
Thema 5137 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |